R.E.M.

Out Of Time - 25th Anniversary Edition

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 25.11.2016
Jahr: 2016
Stil: Alternative Rock

Links:

R.E.M. Homepage

R.E.M. @ facebook

R.E.M. @ twitter



Redakteur(e):

Michael Koenig


R.E.M.
Out Of Time - 25th Anniversary Edition, Concord Bicycle Music/Universal Music, 2016
Michael StipeVocals, Bass Melodica
Peter BuckGuitar, Electric Octave Guitar, Mandolin, Acoustic Guitar, Loud Guitar
Mike MillsBass, Organ, Vocals, Keyboards, Harpsichord, Percussion
Bill BerryDrums, Percussion, Congas, Vocals, Piano, Bass
And:
Bertis E. Downs IVCounselor, Manager
W. Jefferson HoltFormer Manager
Additional Players:
Peter HolsappleBass, Acoustic Guitar, Guitar
Kidd JordanBaritone Saxophone, Tenor Saxophone, Alto Saxophone, Bass Clarinet
KRS-1Vocals
Kate PiersonVocals
Scott LittEcho-Loop Feed
John KeanePedal Steel Guitar
String Players:
David KempersViolin
David BraitbergViolin
David ArenzViolin
Ellie ArenzViolin
Reid HarrisViola
Paul MurphyViola, Leader
Andrew CoxCello
Elizabeth MurphyCello
Ralph JonesDouble Bass
Horn Player:
Cecil WelchFlugelhorn
Produziert von: Scott Litt, R.E.M. & John Keane Länge: 118 Min 39 Sek Medium: CD
CD 1 - Album (44 Min 08 Sek):
01. Radio Song07. Belong
02. Losing My Religion08. Half A World Away
03. Low09. Texarkana
04. Near Wild Heaven10. Country Feedback
05. Endgame11. Me In Honey
06. Shiny Happy People
CD 2 - Demos (74 Min 31 Sek):
01. Losing My Religion 1 (Demo)11. Losing My Religion 2 (Demo)
02. Near Wild Heaven 1 (Demo)12. Belong (Demo)
03. Shiny Happy People 1 (Demo)13. Blackbirds (Half A World Away Demo)
04. Texarkana 1 (Demo)14. Texarkana (Demo)
05. Untitled Demo 215. Country Feedback (Demo)
06. Radio - Acoustic (Radio Song 1 Demo)16. Me On Keyboard (Me In Honey Demo)
07. Near Wild Heaven 2 (Demo)17. Low (Demo)
08. Shiny Happy People 2 (Demo)18. 40 Sec. (40 Second Song Demo)
09. Slow Sad Rocker (Endgame Demo)19. Fretless 1 (Demo)
10. Radio - Band (Radio Song 3 Demo)

R.E.M. haben sich 2011 ja leider getrennt. Michael Stipe & Co. fehlen vielen ihrer Anhänger bis heute sicher sehr schmerzlich. Zum eventuellen Trost kann sich jetzt jeder, der mag, ein ganz besonderes Stück ins heimische Regal stellen. “Out Of Time - 25th Anniversary Edition“ heißt es und feiert das entsprechende (ursprüngliche) Veröffentlichungsjubiläum des siebten, mit mehreren Grammy Awards und zahlreichen Platinauszeichnungen veredelten, wohl wichtigsten, den Durchbruch bedeutenden Studioalbums der insgesamt ohnehin unglaublich erfolgreichen Alternative Rock Formation in unterschiedlichen Ausgaben. Wir konnten uns die Edition mit zwei CDs und ein paar beigelegten, netten Kleinigkeiten genehmigen.

CD 1 bleibt dem regulären Longplayer mitsamt seinen von Michael Stipe, Peter Buck, Mike Mills sowie Bill Berry gemeinsam verfassten elf Songs in remasterter Form vorbehalten. Die Band lässt hier in die üblicherweise überwiegend sonst von ihr gewohnten Alternative Rock und Alternative Pop (wie bereits früher gelegentlich gehandhabt) noch Elemente aus Folk und Country einfließen. Außerdem spielt sie (wie man es kennt) all ihre Stärken voll und ganz aus. Die Albumverkäufe und Spitzenplätze in den Charts etlicher Länder (Nummer eins im Vereinigten Königreich und in den USA) bestätigten die Richtigkeit ihrer Vorgehensweise. Das Quartett aus Athens im US-Bundesstaat Georgia erzielte mit “Out Of Time“ nämlich immerhin Absatzzahlen im zweistelligen Millionenbereich. Radio Song, der absolute Welthit Losing My Religion, Near Wild Heaven und Shiny Happy People wurden erfolgreich als Singles ausgekoppelt.

CD 2 bietet das sagenhafte neunzehn Demos umfassende Bonusmaterial. Diese von John Keanes Anfang der 1990er Jahre in seinem Studio in Athens aufgenommenen und gemixten Nummern bilden unterschiedliche Versuchs- und Entwicklungsstadien der Album Tracks, teils sogar in zwei Versionen, wunderbar nachvollziehbar ab. So sind frühe Instrumentaleinspielungen (Losing My Religion 1, Near Wild Heaven 1, Shiny Happy People 1, Texarkana 1, Untitled Demo 2 und Slow Sad Rocker [Endgame Demo]) sowie unterschiedliche Texte bei Losing My Religion und Texarkana zu hören. Dazu kommen Demoaufnahmen von 40 Second Song (B-Seite der Single Shiny Happy People) und Fretless (zweites Stück auf der Losing My Religion-EP), sowie Untitled Demo (bisher unveröffentlicht). Als besondere Rarität darf ohne jegliche Übertreibung eine durch Schlagzeuger Bill Berry eingesungene Strophe bei einem der Demos von Radio Song gelten.

Der erste Tonträger klingt infolge des fachmännisch durchgeführten Remasterings absolut hervorragend. Die zweite Disc weist aber ebenso einen Sound auf, der in Ordnung geht.

Das Paket kommt in einer schicken Box daher. Es wird abgerundet durch ein fettes Booklet inklusive Fotos, Comics, Anmerkungen der Musikkritikerin Annie Zaleski vom August 2016 und Interviews mit der Band und den Produzenten Scott Litt und John Keane, sowie einem Bandposter.

“Out Of Time - 25th Anniversary Edition“ ist ein Muss für alle, die bisher weder das reguläre, noch eine spätere Ausgabe des Albums hatten. Alle anderen R.E.M.-Fans dürfen gerne zumindest überlegen, ob sie hier oder sogar bei einer der anderen Editionen nochmals zuschlagen wollen.

Michael Koenig, 18.11.2016

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music