Rock Class

End Of Time

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 25.04.2012
Jahr: 2012
Stil: Rock, Blues Rock

Links:

Rock Class Homepage

Rock Class @ facebook



Redakteur(e):

Michael Koenig


Rock Class
End Of Time, Eigenvertrieb, 2012
Tim JägerGuitar, Vocals
Tobias PawlickBass, Vocals
Krister KundeKeyboards
Xaver HauckDrums
Produziert von: Tim Jäger Länge: 51 Min 14 Sek Medium: CD
01. Introduction08. Crazy Fool
02. End Of Time09. Get Right In
03. A Hard Thing To Do10. Different Eyes
04. Am What I Am11. Lost Someone
05. Obsession12. Better Days
06. Anger13. Nothing Is Forever...
07. On My Way

Das unterfränkische Quartett ROCK CLASS veröffentlichte vor kurzem auf eigene Faust sein erstes, in völliger Eigenregie produziertes, Album “End Of Time“.

Tim Jäger, Tobias Pawlick, Krister Kunde (seit Ende 2011 dabei) und Xaver Hauck sind samt und sonders fundiert ausgebildete Musiker. Sie haben sich, hauptsächlich durch Auftritte mit verschiedenen Formationen, allesamt längst in der regionalen, aber ebenso der überregionalen Musikszene etabliert. Einige von ihnen konnte sich auch schon auf diversen Tonträgern verewigen. Ihr großer Vorteil gegenüber anderen Bands ist, dass jeder es bereits in irgendeiner Form mit den unterschiedlichsten Genres und Subgenres zu tun hatte. Ganz gleich, ob Rock, Blues, Soul, Jazz und, und, und… Mindestens einer der Jungs weis garantiert, wie’s klingen muss.

Auf ihrem Erstling befassen sich ROCK CLASS sich mit dem guten, alten Rock der 1960er, 1970er und 1980er Jahre, den sie mit viel Blues und einem netten Schuss Psychedelic anreichern. Doch bleiben sie deswegen keinesfalls nur in der Vergangenheit hängen, sondern flechten auch wesentlich aktuellere Stilelemente in ihre Musik mit ein.
Die, ausgefeilten und äußerst melodischen Kompositionen, bauen eine standsichere und belastbare Brücke zwischen rockigen, sprich ungestümen, und balladesken, beziehungsweise gezähmte(re)n Klängen. Jeder Song sorgt mit dem ihm eigenen Groove für reichlich Bewegung unter der Zuhörerschar. Da ist natürlich jede Menge Material für die, inzwischen anerkannt starken, Gigs der Band dabei.
Spiel- und gesangstechnisch bleiben hier keinerlei Wünsche offen. Alle Beteiligten erweisen sich als versierte und geübte Instrumentalisten. Das manifestiert sich natürlich auch in den Soli. Der raue, ausdrucksstarke und gekonnt vorgetragene Gesang stellt ein weiteres Highlight der gesamten Einspielung dar.
Die gelungene Produktion sorgt mit dafür, dass diese Platte ziemlich dauerhaft im CD-Player des wirklichen Rockliebhabers rotieren dürfte.

“End Of Time“ ist ein schönes und relevantes Beispiel dafür, wie faszinierend und zeitlos sich echte, authentische und, das ist ganz besonders wichtig, handgemachte Rockmusik, abseits jedweden Trends, anhören kann. Respekt!

Michael Koenig, 27.03.2012

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music