Rolling Stones

Die Storys zu allen Songs

( English translation by Google Translation by Google )

Buch-Review

Reviewdatum: 18.04.2011
Jahr: 2011
Stil: Rock′n′Roll
Verlag: Edel Rockbuch

Links:

Rolling Stones Homepage

Rolling Stones @ facebook

Rolling Stones @ twitter



Redakteur(e):

Epi Schmidt


Rolling Stones
Die Storys zu allen Songs, Edel Rockbuch, 2011
von: Steve Appleford
ISBN: 978-3-8419-0060-9
Umfang: 388 Seiten
Preis: 19,95 € zzgl. Versandkosten

Dieses Buch kommt eigentlich ein Jahr zu früh, den sein "Vorgänger" erschien damals - 2002 - mit dem Sticker "40 Jahre Rolling Stones". Somit hätt's noch ein Jahr gebraucht und man hätte die 50 aufpappen können. Aber man weiß ja nie ob und was kommt und vielleicht nutzt man den kleinen Rummel, um Keith Richards' letztjährige Biografieveröffentlichung um das Eisen weiter zu schmieden.
Wie auch immer, "Die Story zu allen Songs" hieß vor neun Jahren, "Rip This Joint - Die Story zu jedem Song" und war damals noch A4-Formatig. Heutzutage ist sie auf etwas über Taschenbuchgröße geschrumpft, hat sich aber um eineinhalb Alben erweitert. Ansonsten hat sich wenig getan. Vorwort gibt es keines mehr, die Einleitung ist die gleich wie zuvor (da hätte man schon ein paar "erweiterte Worte" finden können) und Texte und Bilder sind auch gleich geblieben. Manche der ehemals großformatigen Bilder vielen dem handlicheren Format allerdings durch Beschnitt zum Opfer.

Eigentlich wurde seit dem letzten Mal nur ein Album veröffentlicht, entsprechend reicht schon fast der Blick auf "A Bigger Bang". Mir persönlich sind die Kommentare zu den Songs etwas zu überschwänglich, aber man wird ja genügsam. Ein paar nette Hintergrundinformationen zur Entstehung von Songs wie Sweet Neocon - Jaggers Abrechnung mit den amerikanischen Kriegstreibern - und Vermutungen zu Songs wie Biggest Mistake - womöglich Jaggers Eingeständnis über die Dummheit seine Ehefrau Jerry Hall verloren zu haben - gibt es auch hier. Trotzdem wird das Material natürlich im Alter spärlicher.
Zum Glück wurde ja zwischenzeitlich ein altes Meisterwerk aufbereitet: "Exile On Main St" und so gibt es natürlich auch die entsprechenden Kommentare zu den Songs aus "Exile Expanded". Die fallen jetzt auch nicht zu umfangreich aus, denn wer kann sich da noch erinnern? Aber wenigstens kriegt man mit, was im Nachhinein dazu "gebastelt" wurde.
Wie üblich kann, und wird man sich über die jeweiligen Meinungen streiten und was dem einen sein Favorit ist, ist vielleicht für den anderen Verzichtbar. Oder er hört etwas völlig anderes. Ich versteh zum Beispiel nicht, warum der Autor in Highwire keine "einprägsame Melodie" erkennt. Mir fällt da sofort die Gesangslinie ein. Liegt aber sicher auch daran, wie oft man einen Song schon gehört hat. Und das kann sich ja mit der Lektüre dieses Buches gründlich ändern. Da holt man doch gern LP oder CD aus dem Schrank, um sich sein eigenes Urteil (neu?) zu bilden. Im jetzt noch handlicheren Format des Buches fällt dies vielleicht sogar noch leichter.
Man muss sich als Besitzer vom vorherigen Buch nicht losstürzen und sich diese Ausgabe zulegen, aber falls das nicht der Fall sein sollte, wird es spätestens jetzt Zeit dafür. Die Wahrscheinlichkeit eines weiteren Updates halte ich eher für gering.

Wenn doch, dann würde ich anregen, doch auch einmal auf die visuelle Umsetzung der Songs einzugehen. Will sagen, die Videoclips zu den Songs mit in Worte zu fassen. Besonders bei Sex Drive würden mich da ein paar Hintergründe interessieren ...

Epi Schmidt, 17.04.2011

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music