Rumer

This Girl's In Love

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 27.11.2016
Jahr: 2016
Stil: Pop

Links:

Rumer Homepage

Rumer @ facebook



Redakteur(e):

Frank Ipach


Rumer
This Girl's In Love, Warner Music, 2016
RumerVocals
Rob ShirakbariPiano, Bass, Nylon Guitar, Vibes
Dean Parks, Josh Lopez, Matt Backer, Grecco BurattoGuitar
Jay Bellerose, Shawn Pelton, Ian Thomas, Ash SoanDrums
Julie WolfAccordion
Tom BoydOboe
Tollak OlsteadHarmonica
Stephanie BennettHarp
Diego RodriguezBass
Arturo SolarFlugelhorn, Trumpet
Greg LeiszPedal Steel, Guitar
Renato Brasa, Larry CianciaPercussion
Produziert von: Rob Shirakbari Länge: 46 Min 31 Sek Medium: CD
01. The Look Of Love07. Land Of Make Believe
02. Balance Of Nature08. A House Is Not A Home
03. One Less Bell To Answer09. Walk On By
04. Are You There10. The Last One To Be Loved
05. Close To You11. This Girl's In Love With You
06. You'll Never Get To Heaven12. What The World Needs Now Is Love

Die Songs von Burt Bacharach habe ich schon immer geliebt. Meine erste Begegnung mit einem seiner wunderbaren Lieder hatte ich als kleiner Junge mit 11 oder 12, als ich unwissenderweise Close To You von den CARPENTERS im Radio hörte und es großartig fand. Mit 20 wusste ich zwar immer noch nicht, wer Burt Bacharach war, liebte aber den Refrain von Christopher Cross' Arthur's Theme über alle Maßen. Bis heute. Zum Heulen schön.

Zu Tränen rührt bisweilen auch Rumers neues Album "This Girl's In Love - A Bacharach & David Songbook". Musik für Romantiker, sanfte Gemüter, Kuschelfreaks und Nostalgiker sagen die einen, Weicheierkram die anderen. Ansichtssache.
Fest steht allerdings, dass Burt Bacharach und sein Haus- und Hoftexter Hal David eine Reihe der allerschönsten Songs aller Zeiten geschrieben haben.

Ein ganzes Bündel dieser famosen Lieder hat nun die britische Edel-Chanteuse Rumer für ihr brandneues, ganz persönliches Bacharach & David Songbook zusammengesucht und mit aller gebotenen Akkuratesse zwölf kleine Edelsteine mit zartem Hauch auf Hochglanz poliert. Rumer entpuppt sich als absolut überzeugende Croonerin, die den kompositorischen Vorlagen mehr als gerecht wird und allen zwölf Nummern lobenswerterweise soviel Rumer wie möglich gönnt. Schmeichelhafte Kritikervergleiche mit Legenden wie Karen Carpenter und Dusty Springfield seien ihr vergönnt. Passt schon.

Tatkräftige und unschätzbar filigrane Unterstützung erfährt die Britin von ihrem Ehemann, Arrangeur und Albumproduzenten Rob Shirakbari, der grad soviel an schwebenden Streichern und jubilierenden Bläsern aufbietet, um die großartigen Kompositionen nicht zu überfrachten. Denn bei aller vordergründigen Leichtigkeit der Bacharach/David Songs, steckt doch unendlich viel harmonische Raffinesse und kluge Tiefgründigkeit zwischen den Noten. Unverrückbare Glanzstücke wie What The World Needs Now Is Love, Close To You, A House Is Not A Home und Balance Of Nature werden ihren Reiz nie verlieren.

Rumer und ihre Männer zelebrieren hier ein ganz großartiges Album voller Pracht und Gefühl. So sanft wie ein Gute-Nacht-Kuss, so beruhigend wie eine plätschernde Gebirgsquelle, so süß wie Edelmarzipan, so prickelnd wie Sekt auf nackter Haut, so romantisch wie ein Sonnenuntergang im Herbstwald. Große Gefühle für Jung und Alt.

Frank Ipach, 23.11.2016

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music