Run Pig Run

If I Fly

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 28.03.2013
Jahr: 2013
Stil: Alternative Rock

Links:

Run Pig Run Homepage



Redakteur(e):

Ralf Stierlen


Run Pig Run
If I Fly, Eigenverlag, 2013
Mike BerusVocals & Guitar
Patrick HeinrichGuitar
Hagen MoritzBass
Nick PutzmannDrums
Produziert von: Run Pig Run Länge: 21 Min 25 Sek Medium: CD
01. Endless Wonder04. Let Me In
02. Hard To Find05. Not A Solution
03. If I Fly

Seit zwei Jahren sind die Leipziger von RUN PIG RUN unterwegs, nun haben sie eine EP als ersten Schaffensnachweis und Vorbote für ein zu erwartendes Longplayalbum in Eigenregie unters Volk geworfen. In Ermangelung hundertprozentig treffender Attribute nennt man das Ganze “Alternative Rock“, was dem ratlosen Hörer erst einmal nicht viel weiterhilft. Fakt ist schon einmal, dass es recht kernig zur Sache geht und das Quartett mit spürbarer Affinität für Stoner Rock und die späten Ausläufer des Grunge zu Werke geht.

Schnörkellose Hooks, eine dichte Produktion und ein satter Gitarrensound sorgen vor allem bei Fans von Sludge für beglückte Gesichter und sind eindeutig auf der Habenseite zu verbuchen (Hard To Find). Auch agiert Frontmann Mike Berus durchaus souverän. Beim Songmaterial fehlt vielleicht ein wenig das Überraschungsmoment, der echte Knaller, der aufhorchen lässt, etwas was zwingend haften bleibt. Aber wie schon erwähnt, steckt die Band ja quasi noch in der Kinderschuhen.

So bleibt als Fazit, dass “If I Fly“ ein durchaus geeigneter Appetithappen für kommende Taten von RUN PIG RUN. Wer gerne zwischen den Genres Alternative, Stoner, Grunge und Psychedelic umherwandelt und auf feiste Gitarren steht, darf hier ruhig einmal reinhören. Jedenfalls ist die Musik wahrhaft nicht dazu angetan, im Schweinsgalopp das Weite zu suchen.

Ralf Stierlen, 25.03.2013

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music