Rush

Die Chemie von Rush


Buch-Review

Reviewdatum: 01.01.2000
Jahr: 2007
Verlag: Iron Pages Books

Links:

Rush Homepage

Rush @ facebook



Redakteur(e):

Jürgen Ruland


Die Chemie von Rush, Iron Pages Books, 2007
ISBN: 9783931624392
Umfang: 352 Seiten
Preis: 23,90 € zzgl. Versandkosten

RUSH sind ein Phänomen. Von den Radiostationen nahezu ignoriert und in den (europäischen) TV-Videokanälen nicht präsent haben sie es trotzdem bis heute geschafft, viele Arenen weltweit auszuverkaufen. Bereits seit Beginn ihrer Karriere 1974 konnten sie auf eine stetig wachsende Anhängerschaft bauen. Ihren kommerziellen Zenit erreichten sie wahrscheinlich mit dem Album “Moving Pictures“ im Jahre 1981. Basis ihrer Musik war stets der Hardrock (obwohl die Band zumeist in die Prog Rock-Schublade einsortiert wird ...), doch ansonsten gab man sich offen nach allen nur erdenklichen Seiten. Einflüsse der jeweils angesagten Musikrichtungen wurden stets versucht mit dem eigenen Stil zu verbinden. Wie man vom reinen Gitarren-Act über eine stark Keyboard-beeinflußte Band mit den letzten beiden Alben (“Vapor Trails“, 2002 und “Snakes & Arrows“, 2007) zurück zum aus Gitarre, Bass, Schlagzeug und Gesang Trio gefunden hat erzählt dieses Buch auf eine äußerst fesselnde Art.

Die Kindheit von Geddy Lee (Bass, Gesang), Alex Lifeson (Gitarre) und Neil Peart (Drums) wird dem Leser auf unterhaltsame Art nähergebracht. Erste Schritte der Einwanderersöhne Lee und Lifeson, die später von einer Schülerband in ein gemeinsames Projekt mit dem Junge vom Lande, Neil Peart, mündeten und die danach folgende wechselhafte Geschichte der Band mit all ihren Erfolgen und Tragödien beschreibt dieses Buch äußerst aufschlussreich. Jedes Album wird ausführlich erwähnt, von der Entstehung bis hin zu einer Analyse der betreffenden Longplayer. Die komplette Diskographie bis einschließlich dem Cover-Album “Feedback“ (2004) macht dieses Werk zu einer runden Sache und dürfte nicht nur für Fans von RUSH einen Leckerbissen darstellen.

Jürgen Ruland, 14.11.2007

 

(C) 2008 - 2019 by Hooked on Music