(((S)))

The Moon Is My Sun

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 19.11.2012
Jahr: 2012
Stil: Minimal Synth Wave

Links:

(((S))) Homepage



Redakteur(e):

Michael Koenig


(((S)))
The Moon Is My Sun, Danse Macabre Records, 2012
(((S)))All Synthesizers & Keyboards, Programming, Vocals
Guests:
Paul GnuGuitars
Marie EAdditional Vocals
Produziert von: (((S))) Länge: 39 Min 27 Sek Medium: CD
01. Alive/Die07. Endure
02. Ballet Of The Wolves08. A Woman Obscured
03. Shadowboxing09. Lovething
04. Truthdrug10. The Me The You
05. Endless Summer11. The Moon Is My Sun
06. Swimming In Lava

Das Minimal Synth Wave Projekt (((S))) legte 2009 sein Debütalbum “Ghost“ vor. 2010 folgte dann der Longplayer “Phantom“. Die dänische Ein-Mann-Band brachte dann vor kurzem ihr drittes Album “The Moon Is My Sun“ auf den Markt. Wer dahinter steckt, ist bis jetzt nicht bekannt. Wenn es nach dem Willen dieses mysteriösen Kopenhagener Künstlers geht, soll es auch dabei bleiben.

Der Skandinavier legt diesmal verstärkt Wert auf eine Mischung aus rockigen, poppigen, synthetischen, wavigen und alternativen Elementen, die stark an NEW ORDER erinnern. Auch DEPECHE MODE könnten durchaus einen gewissen Einfluss auf dieses Werk ausgeübt haben.

(((S))) lässt mit “The Moon Is My Sun“ die große Zeit des Minimal Synth Wave Ende der 1970er, Anfang der 1980er Jahre wiederauferstehen. So was nennt man dann wohl Old School. Wer darauf Lust hat, greife ruhig zu. Er wird künstlich erschaffene, groovende Melodien zur Belohnung auf die Ohren bekommen.

Michael Koenig, 01.11.2012

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music