Saxon

The Saxon Chronicles


CD & DVD-Review

Reviewdatum: 08.02.2015
Jahr: 2015
Stil: Heavy Metal

Links:

Saxon Homepage

Saxon @ facebook

Saxon @ twitter



Redakteur(e):

Marc Langels


Saxon
The Saxon Chronicles, UDR Music, 2015
Biff ByfordGesang
Paul QuinnGitarre
Doug ScarrattGitarre
Nibbs CarterBass
Frintz RandowSchlagzeug (Wacken Open Air)
Nigel GlocklerSchlagzeug ("Rock 'N' Roll Gypsies")
Produziert von: Biff Byford & Saxon Länge: 220 Min 00 Sek Medium: CD & DVD
DVD 1: Wacken Open Air 2001
01. Motorcycle Man09. Crusader
02. Dogs Of War10. Power And The Glory
03. Heavy Metal Thunder11. Princess Of The Night
04. Cut Out The Disease12. Wheels Of Steel
05. Solid Ball Of Rock13. Strong Arm Of The Law
06. Metalhead14. 20.000 Feet
07. The Eagle Has Landed15. Denim And Leather
08. ConquistadorBonus: Interview with Biff Byford
DVD 2: Chronicles
01. Saxon On Tour10. Killing Ground (Music Video)
02. Suzie Hold On (Music Video)11. And The Band Played On (Saxon On TV)
03. Power And The Glory (Music Video)12. Back On The Streets (Saxon On TV)
04. Nightmare (Music Video)13. Never Surrender (Saxon On TV)
05. Back On The Streets Again (Music Video)14. Denim And Leather (Saxon On TV)
06. Rockin' Again (Music Video)15. Wheels Of Steel (Saxon On TV)
07. (Requiem) We Will Remember (Music Video)16. Photo Gallery
08. Unleash The Beast (Music Video)17. Press Gallery
09. Behind The Scenes Of "Unleash The Beast"
CD: Rock 'N' Roll Gypsies
01. Power And The Glory07. Rock 'N' Roll Gypsy
02. And The Bands PLayed On08. Northern Lady
03. Rock The Nations09. I Can't Wait Anymore
04. Dallas 1 PM10. This Town Rocks
05. Broken Heroes11. The Eagle Has Landed
06. Battle Cry12. Just Let Me Rock

Ein weiteres Beispiel aus der aufgepeppten Alt-Material-Verwertung der Heavy Metal-Großmeister SAXON. Parallel zum Re-Release von “Heavy Metal Thunder“ erscheint auch die Doppel-DVD “The Saxon Chronicles“ erneut, allerdings erweitert um eine Bonus-CD, auf der das 1989er Live-Album “Rock ‘N‘ Roll Gypsies“ enthalten ist. Für diejenigen Metal-Fans, die bislang weder das eine noch das andere Produkt besitzen folgt hier noch eine kurze Zusammenfassung:

DVD 1 bietet den Auftritt der Band beim Wacken Open Air aus dem Jahr 2001. SAXON gehören auf dem Festival bereits so gut wie zum Inventar und räumen dort regelmäßig bei der Gunst des Publikums ab. Warum dem so ist, das zeigt dieser Mitschnitt sehr exemplarisch. Auf der Bühne laufen Frontmann Biff Byford, die Gitarren-Fraktion Paul Quinn und Doug Scarratt sowie Basser Nibbs Carter und wer immer gerade Schlagzeug spielt (zumeist ja Nigel Glockler) immer wieder zu – mittlerweile gewohnt – ganz großer Form auf. Da schadet es natürlich auch nicht, wenn die Setlist, wie an diesem Abend, mit Motorcycle Man beginnt und des weiteren Metal-Evergreeens vom Schlage Heavy Metal Thunder, The Eagle Has Landed, Conquistador, Crusader, Power And The Glory, Princess Of The Night, Wheels Of Steel, Strong Arm Of The Law, 20.000 Feet und Denim And Leather beinhaltet. Bild und Sound sind prima und vermitteln einen sehr guten Eindruck von den Qualitäten einer SAXON-Show, sofern man zuvor noch nie eine gesehen hat. Als Bonus-Material gibt es noch ein Interview mit Byford.

DVD 2 beinhaltet eine Heim-Video-Collage von Szenen der Band auf Tournee und im Backstage-Bereich aus der Zeit rund um die Jahrtausendwende. Insgesamt sind das aber – einmal abgesehen von einer längeren Live-Sequenz mit den Klassikern 747 (Strangers In The Night), Princess Of The Night und Wheels Of Steel - überwiegend eher kleine Schnipsel als wirklich Eindrücke, die zudem noch wenig zusammenhängend geschnitten sind und so eher kaum zum wiederholten Anschauen einladen. Des weiteren sind die bis zum damaligen Zeitpunkt veröffentlichten acht Musik-Videos der Band zu den Tracks Suzie Hold On, Power And The Glory, Nightmare, Back On The Streets Again, Rockin‘ Again, (Requiem) We Will Remember, Unleash The Beast (inklusive eines Behind The Scenes-Videos sowie Killing Ground zu sehen. Hinzu kommen noch Ausschnitte von Berichten und Auftritten im Fernsehen – auch hier sind die einzelnen Momente einfach aneinander geklatscht, auf eine Erzählstruktur wird verzichtet. Außerdem gibt es noch zwei Gallerien: eine mit alten Fotos und eine weitere mit alten Presse-Ausschnitten, die sich – vorausgesetzt der Bildschirm ist groß genug – dann teilweise ganz interessant lesen.

Die CD “Rock ‘N‘ Gypsies“ ist auf jeden Fall mal für alle Fans interessant, die so wie ich nicht allzu viele Live-Mitschnitte der Band aus den 1980er Jahren besitzen. Denn die Band spielt hier einige Stücke, die es schon lange nicht mehr in die Konzert-Setlist geschafft haben. Broken Heroes, Battle Cry, Rock ‘N‘ Roll Gypsy, Northern Lady, I Can’t Wait Anymore, This Town Rocks oder Just Let Me Rock stehen für eine andere Phase der Band-Historie, die heute zumindest live kaum mehr Beachtung findet. Da lohnt es sich aber zumindest hier noch einmal ganz genau hinzuhören, denn schlecht sind die Lieder wahrlich nicht. Zudem gibt es von den meisten Klassikern gleich mehrere Live-Mitschnitte, da ist etwas Abwechslung schon ganz schön. Das trifft auch auf die Sound-Qualität des Mitschnitts zu, der auch die damaligen technischen Möglichkeiten widerspiegelt.

“The Saxon Chronicles“ richtet sich in dieser Form natürlich überwiegend an neuere Fans, die das gute Teil nicht schon irgendwie im Schrank stehen haben. Dabei besteht die Stärke der Veröffentlichung zum einen aus dem Auftritt beim Wacken Open Air auf der ersten DVD und dem Live-Mitschnitt auf der beigefügten CD. Die zweite DVD geht höchstens als ganz ok durch, denn bis auf die Videos stellt sich sowohl bei dem Tour-Report als auch den TV-Beiträgen ganz einfach die Sinn-Frage: macht es Sinn, sich das anzuschauen? Und die Antwort lautet leider: „eigentlich nicht“. Aber trotzdem bietet diese Box mit dem Wacken-Mitschnitt und dem Live-Album genügend gute Gründe, die einen Kauf – immer vorausgesetzt man besitzt weder das eine noch das andere – rechtfertigt.

Marc Langels, 07.02.2015

 

(C) 2008 - 2019 by Hooked on Music