Schandmaul

Traumtänzer

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 06.03.2011
Jahr: 2011
Stil: Folk Rock

Links:

Schandmaul Homepage

Schandmaul @ facebook

Schandmaul @ twitter



Redakteur(e):

Martin Schneider


Schandmaul
Traumtänzer, F.A.M.E. Recordings, 2011
Thomas LindnerStimme, Akustik-Gitarren, Akkordeon
Birgit Muggenthaler-SchmackDudelsack, Flöten, Schalmeien, Gesang
Anna Katharina KränzleinVioline, Viola, Drehleier, Gesang
Martin 'Ducky' DucksteinGitarren, Gesang
Mathias 'Hiasl' RichterBass
Stefan BrunnerSchlagzeug, Percussions
Gäste:
Lars ApeltTrompete
Maximilian WittmanTrompete
Peter KönigSaxophon
Michael RaumPosaune
Produziert von: Thomas Heimann-Trosien Länge: 55 Min 37 Sek Medium: CD
01. Traumtänzer08. Pakt
02. Der Alchemist09. Der Anker
03. Auf hoher See10. Geas Traum
04. Hexeneinmaleins11. Assassine
05. Bis zum Morgengrauen12. Halt mich
06. Die Rosen13. Des Dichters Segen
07. Schwur14. Mein Lied

Nach der gefeierten Jubiläumstour, die auf "Sinnfonie" für die Nachwelt festgehalten wurde, gönnten sich SCHANDMAUL eine kurze schöpferische Pause.

Die große Zäsur war beim siebten Studioalbum nicht zu erwarten. Warum auch? Den Münchenern ist es gelungen einen unverwechselbaren Sound zu entwickeln, der sich allen Neidern und Dauernörglern zum Trotz beim Publikum großer Beliebtheit erfreut.

Ein Großteil der Kritik beruht ohnehin nur auf ein Missverständnis. Eine Mittelalterband im engeren Sinne waren SCHANDMAUL nie, auch wenn die Instrumentierung und mehr noch die aufgegriffenen Themen dieser Fehleinschätzung Vorschub leisteten.

SCHANDMAUL waren stets im Folk Rock heimisch und dieser wird auch auf "Traumtänzer" vielfältig und mitreißend kultiviert.

Der Opener und Titelsong schlägt die Brücke zu den Anfangstagen und frühen Erfolgen wie Herren der Winde, als die Band überwiegend mit geradlinigen, eingängigen Hymnen ein Garant für ausgelassene Partystimmung war.

Ein im positiven Sinne einfach gehaltener Folksong wie Des Dichters Segen erinnert an die Siebziger, als OUGENWEIDE oder auf den britischen Inseln Formationen wie PENTAGLE oder STEELEYE SPAN dem Folk zu neuem Ansehen verhalfen.

Dagegen sind Hexeneinmaleins, Assassine oder das keltisch inspirierte Geas Traum Paradebeispiele für die ausgereiften, geschmeidigen Arrangements, die seit einigen Veröffentlichungen den musikalischen SCHANDMAUL-Kosmos prägen.

Der Band gelingt einmal mehr hervorragend der Spagat zwischen Anspruch und Unbekümmertheit, zwischen traditionellem Folk und zeitgemäßem Rock. Obendrein gibt es als Sahnehäubchen noch diesen Hauch typische SCHANDMAUL-Romantik, besonders ausgeprägt beim einfach schönen Halt mich, das damit ganz dicht an den gefühlvollen Klassiker Willst Du heranreicht.

Die Vielzahl an bemerkenswerten Kompositionen, die mittelfristig auch im Liverepertoire einen Stammplatz sicher haben dürften, macht "Traumtänzer" zu einem der stärksten, wenn nicht sogar zum bislang besten Studioalbum der Folkrocker.

Martin Schneider, 05.03.2011

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music