Septeto Internacional

Como Me Gusta el7


CD-Review

Reviewdatum: 18.01.2019
Jahr: 2018
Stil: Latin Jazz
Spiellänge: 70:17
Produzent: Michael Fleiner

Links:

Septeto Internacional Homepage

Septeto Internacional @ facebook

Septeto Internacional @ twitter


Plattenfirma: DMG/Broken Silence

Promotion: cmm promotion


Redakteur(e):

Michael Koenig

Titel
01. Como Me Gusta El Siete!
02. E.D.A.Y.D.R. (Efecto De Aceleracion Y Desaceleration Ritmica)
03. De Uno A Ocho
04. Somos Siete
05. Emilia Antonia
06. Merengueando
 
07. Danzon Para Manuela
08. Y Como Seria Con Cinco?
09. Parecido, Pero Diferente
10. Osmosis Ritmica
11. Ambiente Frigio
12. Diego
Musiker Instrument
Juan Mungua Trumpet, Fluegelhorn
Lolo Garcia Alto Saxophone
Bernhard Bamert Trombone
Eduardo "Dudu" Penz Bass
Daniel Bagutti Drums
Stephane Joerg "El Nino" Congas
Michael Fleiner Piano

Der Name des 1970 im schweizerischen Fribourg geborenen Komponisten, Pianisten,  Bandleaders und Produzenten Michael Fleiner hat in Lateinamerika einen guten Klang. Dort hat man ihm den Quasi-Ehrentitel ’Mathematiker des Latin Jazz’ verliehen. Er ist stets auf der Suche nach interessanten, eigenständigen Ideen und neuen Wegen (auch aus anderen Stilrichtungen), die Latin Jazz und afro-karibische Musik voranbringen und weiterentwickeln können.

Mit seinem multinationalen Projekt SEPTETO INTERNACIONAL hat der Schweizer bereits mehrere, zum Teil hoch gelobte, Alben eingespielt und  veröffentlicht. Zudem sind die Auftritte der Combo in zahlreichen Ländern mehrer Kontinente längst legendär. Der von uns getestete, mit  “Como Me Gusta el7“ betitelte, Konzertmitschnitt ist die neueste Produktion aus dem Hause Fleiner & Co. 

Die (inzwischen veränderte) Besetzung dieses (dennoch) wohl einzigartig zu nennenden Septetts kann sich wahrlich sehen und hören lassen. Neben dem Kubaner Juan Mungua (Trompete, Flügelhorn, er arbeitete unter anderem als leitender Trompeter mit dem einflussreichen Jazzpianisten Chucho Valdes zusammen), Eduardo "Dudu" Penz aus Brasilien (Bass), dem spanischen Altsaxofonisten Lolo Garcia, sowie den Schweizern Bernhard Bamert (Posaune), Daniel Bagutti (Schlagzeug) und Stephane Joerg ’El Nino’ (Congas) ist natürlich auch der Meister selbst (am Piano) zu erleben. 

Die knapp mehr als siebzig Minuten Spieldauer der Aufzeichnung vergehen wahrhaftig wie im Flug. Das liegt zweifellos an der überaus hohen Qualität der gesamten Darbietung. Die ist unvergleichlich, souverän, virtuos, genial, fantastisch und was einem sonst noch an Superlativen einfallen mag. “Como Me Gusta el7“ erfüllt sie alle ohne die kleinste Schwierigkeit. Die in den (samt und sonders) von Michael Fleiner stammenden Stücken zu findende Mischung aus Latin Jazz und afro-karibischen Klängen strotzt nur so vor (traditionellen, zeitgemäßen und ebenso experimentellen) absolut ansteckenden Rhythmen und mitreißenden Grooves. Hier kommen sowohl die Liebhaber niveauvoller Musik, als auch bewegungsfreudige Tänzer ohne wenn und aber auf ihre Kosten.

 

(C) 2008 - 2019 by Hooked on Music