Siberian

Modern Age Mausoleum

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 13.10.2014
Jahr: 2014
Stil: Post Hard Core, Sludge

Links:

Siberian Homepage

Siberian @ facebook



Redakteur(e):

Michael Koenig


Siberian
Modern Age Mausoleum, Gaphals, 2014
Marcus SkönBass
Gus RingVocals, Guitar
Linus Marron de MartinGuitar
Daniel EklöwDrums
Produziert von: Siberian Länge: 40 Min 32 Sek Medium: CD
01. Gift/Curse06. Birthmarks
02. Moth07. Heirdom
03. Paragon08. Delusional Kings
04. Misfit Opening09. Celestial Collapse
05. Hollow Bearer

SIBERIAN hießen früher SHRINE und brachten als solche mal eine EP heraus. Da dieser Bandname aber schon zu häufig verwendet wird, rangen sich die Schweden, im Zuge der kürzlich erfolgten Veröffentlichung ihres Debütalbums “Modern Age Mausoleum“, zu diesen Namenswechsel durch.

Die in Norrköping aufgenommene Scheibe zeigt Merkmale von Post Hard Core, Metal Core, Sludge, Doom Core, Metal und Thrash Metal. Den Tracks liegen größtenteils zumindest ansatzweise Melodien zugrunde. Irgendwie grooven die Songs, drei davon sind Neuinterpretationen der Titel von der bereits erwähnten EP, ziemlich, trotz einer gewissen Düsternis. Instrumental ist auf jeden Fall alles im grünen Bereich. Der, ab und zu, keifende und auch ansatzweise growlige Gesang, wird dagegen durchaus zum Problem, da er wichtigere Elemente der Kompositionen in den Hintergrund drängt. Das hat den Negativeffekt zur Folge, dass echte Höhepunkte fast komplett fehlen und wirkliche Spannung ebenfalls nicht so recht aufkommen will.

SIBERIAN geben mit “Modern Age Mausoleum“ hauptsächlich der Core-Headbanger-Fraktion was sie will, nämlich aggressive und wilde Mucke. Da würden Innovation und Weiterentwicklung ohnehin bloß stören. Also, lasst gemeinsam mit mir die Nackenwirbel knacken, liebe Freunde.

Michael Koenig, 03.10.2014

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music