Soniq Circus

Soniq Circus

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 11.10.2007
Jahr: 2007

Links:

Soniq Circus Homepage



Redakteur(e):

Michael Koenig


Soniq Circus, Progress Records, 2007
Mathias Beckius Keyboards, Percussion
Marcus Enochsson Guitars, Vocals, Percussion
Calle Lenartsson Vocals
Markus Nilsson Bass
Christer Ugglin Drums
Produziert von: Soniq Circus Länge: 47 Min 46 Sek Medium: CD
1. Overture
2. Welcome
3. Bright Future
4. Revolution
5. An Idiot
6. Chain Of Consequences
7. Colliding Stars

Das schwedische Quintett SONIQ CIRCUS besteht seit 2006 und hat soeben sein selbst betiteltes Debütalbum herausgebracht.

Die Musik auf dieser CD ist Prog-Rock pur. Zum Großteil erinnert das Material an die, im positiven Sinne, Dinosaurier dieses Genres aus den 1970er Jahren. Das sind sicherlich gute Referenzen. Synthesizer und Keyboards dominieren einige der Stücke, ganz so wie damals. Aber SONIQ CIRCUS lassen es auch immer wieder ganz nett krachen. Die Leitgitarre rockt durchaus amtlich. Diverse Tempowechsel bewahren den Rundling vor zu viel Gleichklang. Beim letzten Track kommt dann sogar noch ein wenig spaciger Sound ins Spiel, der mich irgendwie an JEAN MICHEL JARRE erinnert. Der teilweise verzerrte, gerade dann interessante, auch mehrstimmige Gesang ist eine passende Ergänzung zu den übrigen Instrumenten. Doch, doch. Auch die Stimme ist in meinen Augen ein Instrument. Die fünf Skandinavier sind wohl von großen klassischen Prog-Bands wie GENESIS mit PETER GABRIEL und STEVE HACKETT, KING CRIMSON und YES beeinflusst. Die Melodien dürften zwar etwas spannender sein, gehen aber gut ins Ohr und lassen im Großen und Ganzen keine Wünsche offen.

Das für diese Art Musik unerlässliche und lebensnotwendige instrumentale Können haben sie sich jedenfalls angeeignet. Hier sind definitiv keine Anfänger am Werk.

SONIQ CIRCUS kredenzen dem aufmerksamen Hörer ca. eine Dreiviertelstunde schöner und ambitioniert vorgetragener, qualitativ ziemlich hochwertiger akustischer Kunst.

Michael Koenig, 11.10.2007

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music