Soylvybe

Architecture

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 17.10.2006
Jahr: 2006

Links:

Soylvybe Homepage



Redakteur(e):

Michael Koenig


Soylvybe
Architecture, Modern Noise/Radar Music, 2006
Benedikt Gröschl Guitars, Vocals
Christian Schmid Drums
Manuel Burghardt Guitars
Johannes Molz Bass, Vocals
Produziert von: Soylvybe Länge: 35 Min 02 Sek Medium: CD
1. The Architect5. The War Of The Butterfly
2. Shifting Grounds6. Waterfall
3. Ride si Sapis7. Tensegrity
4. Evolving Structures8. Vagrant

SOYLVYBE aus Straubing existieren seit 1998. Sie haben schon RAGE, KNORKATOR, DIE APOKALYPTISCHEN REITER und diverse andere Größen der Metalszene bei Tourneen unterstützt. Außerdem konnten sie einige gute Plätze bei Nachwuchsfestivals einfahren. 5 CDs hat diese junge Truppe, in der alle Mitglieder Anfang 20 sind, bisher eingespielt. Die letzten drei Werke wurden von der Combo selber produziert.
Um es gleich vorweg zu schicken: "Architecture" vereinigt jede Menge verschiedener Stilelemente. Den Musikern ist es damit gelungen, ein Werk zu schaffen, das sich nicht so leicht kategorisieren lässt.

SOYLVYBE mixen Crossover oder Doom-Elemente mit Rock, Metal und Pop. Da wird die Doublebass-Attacke geritten, gegrowlt und mit tiefer gestimmter Gitarre gespielt. Dann hört man plötzlich cleane Vocals, ja sogar harmonische und/oder auch mehrstimmige Gesänge. Leicht schräge Töne treffen mal auf total eingängige Melodien, mal auf stampfende Rhythmen oder gar beides. Metalcore steht neben Halb-Ballade oder Ballade. Gesang wird nur von der akustischen Gitarre begleitet, die völlig überraschend mit spanischen Flamencoweisen ausklingt. Stellenweise geht es etwas schneller zur Sache, dort dann wieder langsamer. Und am Ende kommt es doch ganz anders. Langeweile? Fehlanzeige!
"Architecture" sei all jenen empfohlen, die genreübergreifenden Hörgewohnheiten frönen.

Auf der Homepage www.soylvybe.de ist weiteres Wissen über die Gruppe zu erwerben.

Michael Koenig, 17.10.2006

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music