Steely Dan

Two Against Nature Live

( English translation by Google Translation by Google )

DVD-Review

Reviewdatum: 19.04.2001
Jahr: 2000

Links:

Steely Dan Homepage



Redakteur(e):

Joachim Domrath


Steely Dan
Two Against Nature Live, Image Icestorm, 2000
Donald Fagan Lead Vocals, Keyboards
Walter Becker Lead Guitars
John Herington Lead Guitars
Ted Baker Piano
Ricky Lawson Drums
Tom Barney Bass
Cornelius Bumphus Sax
Chris Potter Sax
Michael Leonhart Trumpet
Jim Pugh Trombone
Carolyn Leonhart, Cynthia Calhoun, Victoria Cave Backing Vocals
Produziert von: Joel Hinman (aufgenommen in New York) Länge: ca. 90 Min Medium: DVD
1. Green Earrings8. Black Friday
2. Cousin Dupree9. Babylon Sister
3. Bad Sneakers10. Kid Charlemagne
4. Janie Runaway11. Jack Of Speed
5. Josie12. Peg
6. FM13. What A Shame About Me
7. Gaslighting Abbie14. Pretzel Logic

Ihr Name steht seit 20 Jahren für hochklassige Musik. Ihre ersten Alben Anfang der Siebziger sind auch heute noch klangtechnisch der neuesten Rolling Stones- oder Journey- Scheibe weit überlegen. Donald Fagen und Walter Becker wollten, dass ihre hervorragenden Songs auch immer hervorragend klingen.

Umso gespannter durfte man auf die erste Live DVD von Steely Dan sein.
Aufgenommen wurde das Konzert während ihrer Generalprobe für die anstehende Welttournee im letzten Jahr. Elliot Scheiner sitzt am Mischpult. Eigentlich müsste das schon die halbe Miete sein, hat der Mann doch goldene Ohren.
Das Programm ist eine Mischung aus alten und Songs ihres neusten Albums "Two Against Nature".
Hatte die Musik Steely Dan’s ihren Ursprung im Rock, so ging Fagan’s und Becker’s musikalische Richtung im Laufe der Jahre doch immer mehr in den Jazzbereich. Die Konzert beginnt mit Green Earrings sehr funkig und soulig. Der erste Geniestreich folgt dann aber sogleich. Cousin Dupree, vom neusten Album, kommt dermaßen kernig aus den 6 Lautsprechern, dass es eine wahre Pracht ist.

Auf der Bühne wimmelt es nur so von Ausnahmemusikern. Die vierköpfige Brass-Section bläst ungemein sauber. Schlagzeuger Ricky Lawson trommelt sparsam aber trotzdem sehr dynamisch. Basser Tom Barney behandelt seine ständig wechselnden vier- und sechsaitigen Instrumente mit Wucht und Elan. Ein Lehrbeispiel für angehenden Bassisten.
Mit Ted Baker und Fagan sitzen wahrhafte Tastenvirtuosen an den Keyboards.
Walter Becker spielt seine Gitarre so sauber und lupenrein wie sonst kaum einer in der weiten Welt der Rockmusik. Jon Herington ist der ideale zweite Gitarrist. Seine Fender klingt härter und setzt sich damit bewusst von Becker’s feiner, weicher Spielart ab.
Die Backgroundsängerinnen Carolyn Leonhart, Cynthia Calhoun und Victoria Cave singen nicht einfach schubiduwa. Nein, ihre Stimmen setzen sie wie Instrumente ein.

Wer Steely Dan’s schwierige vertrackte Songs kennt, weiß, dass es für die Sängerinnen Schwerstarbeit ist, der Musik entsprechend zu folgen.
Was die drei Damen hier abliefern ist das Beste was ich bisher je gesehen und gehört habe. Auch bei den nachfolgenden Tracks wie Bad Sneakers, Janie Runaway oder Babylon Sister verblüfft die absolute Perfektion des Dargebotenen.

Black Friday, ein Steely Dan Klassiker, wird durch neues Arrangement besser denn je. Dass man solch einen Song noch toppen kann...
Nörgler werden sagen. Oh je, live ohne Fehl und Tadel. Aber die sollten bedenken, dass hier einige der weltbesten Musiker auf der Bühne stehen. Jeder Ton sitzt, weil sie es wollen und vor allem weil sie es auch können. Der Einsatz der Sängerinnen kommt auf den Punkt. Phänomenal.

Für mich ist das "Two Against Nature" Livekonzert eines der musikalischen Höhepunkte schlechthin.
Witzig sind die zwischen den Tracks eingeblendeten Interviews und Statements der Musiker die Dank deutscher Untertitelung sehr gut verständlich sind.
Doch damit nicht genug. Der Klang der DVD stellt alles bisher Dagewesene in den Schatten. Der Sound ist enorm räumlich, klar und ungemein druckvoll. Das gilt für die 5.1 Version. Doch selbst die 2.0 Version klingt atemberaubend.
Die Sängerinnen stehen rechts im Raum. Von links kommen die Bläser und rechts vorne brilliert Walter Becker an der Gitarre, während links vorne Ted Baker das Piano bedient. Donald Fagen’s unvergleichliche Stimme schnarrt exakt aus dem Center-Kanal. Hinsichtlich Klang ist "Two Against Nature Live" eine Referenz-DVD.
Das der Kameramann dabei manchmal etwas die bildliche Kontrolle zu verlieren scheint, ist der einzige Kritikpunkt dieser ansonsten hervorragenden DVD.

Bild: Note 2-3, Ton: Note 1+, Ton: Dolby Digital 5.1 oder Dolby Digital 2.0 und DTS (deutsche Untertitel anwählbar).

Joachim Domrath, 19.04.2001

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music