Suzanne Vega

Close-Up Vol 1, Love Songs

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 09.06.2010
Jahr: 2010
Stil: Singer-/Songwriter

Links:

Suzanne Vega Homepage



Redakteur(e):

Frank Ipach


Suzanne Vega
Close-Up Vol 1, Love Songs, Cooking Vinyl, 2010
Suzanne VegaVocals, Guitar
Mike ViscegliaBass
Gerry LeonardGuitars
Produziert von: Suzanne Vega Länge: 45 Min 12 Sek Medium: CD
01. Small Blue Thing07. Harbor Song
02. Caramel08. Headshots
03. (If You Were) In My Movie09. Song In Red And Grey
04. Gypsy10. Stockings
05. Marlene On The Wall11. Some Journey
06. (I'll Never Be Your) Maggie May12. Bound

Freunde des Singer-Songwriter oder Folk-Genre muss man die seit 25 Jahren im Musikbusiness aktive und meistenteils hochgeschätzte Suzanne Vega wohl kaum näher vorstellen. Frau Vega scheint innerhalb ihrer spektakulären Karriere offenbar an einen Punkt gelangt zusein, der ihr gebietet Rückschau zu halten. Viele Künstler absolvieren diese Übung mittels einer mehr oder weniger schnöden Best-Of-Compilation, wobei die Plattenfirmen oftmals ein gewichtiges Wörtchen mitzureden haben. Suzanne Vega kann dabei auf einige großartige Hits verweisen, aber vor allen Dingen auch auf eine Menge Lieder, die zwar nicht zu Charts-Ehren gelangten, aber dennoch nicht weniger grandios daherkommen.

Um ihre Karriere ein wenig nach ihrem eigenen Gusto aufzuarbeiten, entschloss sich die mittlerweile 50-jährige dazu, ihren Back-Katalog in vier Themenbereiche zu ordnen und ihre vermeintlich stärksten Kompositionen, frisch und neugestaltet einzuspielen. Das erste Kapitel dieser wahrlich interessanten Idee wird mit "Close-Up, Vol.1, Love Songs" betitelt und präsentiert 12 Titel aus unterschiedlichsten Schaffensphasen. Dabei treffen wir auf so wundervolle Songs wie Small Blue Things, Caramel, Gypsy und Marlene on the wall, um nur mal die bekannteren zu nennen, die, ihrer ursprünglichen Arrangement-Idee zuwiderlaufend, auf komplette Band-Ausstattung verzichten und sich eher akustisch (mit gelegentlichen E-Gitarren Intermezzi) und vor allen Dingen ziemlich asketisch geben.

Suzanne zupft die Akustische auf ihre ureigenste Weise, zaubert mit ihrem unnachahmlichen Timbre Stimmungen, die noch inniger und intimer wirken als seinerzeit, als sie sich 1985 aufmachte, eine Art lang vermisstes Folk-Revival zu entfachen. Geholfen bei "Close-Up Vol 1" haben ihr Mike Visceglia am Bass und Gerry Leonard an diversen Gitarren. Unaufdringlich und geschmackvoll. Alles pur und unverfälscht, immer ganz nah am Kern der Sache. Die Neugestaltung der Songs erzielt somit eine andere Wirkung als die Ursprungsversionen. Diese Arbeit hat sich wirklich gelohnt. Gute Idee, formidable Umsetzung derselben.

"Close-Up Vol 2, People & Places" wird im September 2010 erscheinen. Vol 3 und 4 kommen dann in 2011.

Frank Ipach, 08.06.2010

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music