Ted Russell Kamp

Solitaire

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 01.05.2021
Jahr: 2021
Stil: Americana , Songwriter
Spiellänge: 44:49
Produzent: Ted Russell Kamp

Links:

Ted Russell Kamp Homepage

Ted Russell Kamp @ facebook

Ted Russell Kamp @ twitter


Promotion: JohTheMa Promotions


Redakteur(e):

Michael Masuch


s. weitere Künstler zum Review:

Micky And The Motorcars

Mink DeVille

Shane Alexander

Titel
01. My Girl Now
02. Past Of The Least Resistance
03. You Can Go To Hell, I`m Going To Texas
04. Birds that Sing At Dawn
05. As Far As The Eye Can See
06. The Hardest Road To Find
07. Solitaire
 
08. Western Wind
09. Be Your Man
10. A Rose Or Two
11. The Spark
12. Only A Broken Heart
13. Exception To The Rule
14. Lightning Strike Twice
Musiker Instrument
Ted Russell Kamp Vocals, Acoustic Guitar , Dobro, Dulcimer, Wurlitzer, Tambourine, Bass, Accordion
Shane Alexander Harmony Vocals (8)
Jim Doyle Drums (3,11)
Ed Jurdi Slide Guitar ( 13)
Mark Mackay Electric Guitar, Harmony Vocals ( 6)
Vanessa Olivarez Harmony Vocals (3)
John Schreffler Pedal Steel (3,11)
Matt Szlachetka,(5), Brian Wheelan (11) Harmony Vocals

Wie so viele andere auch, hat Ted Russell Kamp sein nunmehr 14. Album in seinem Tonstudio (The Den) aufgenommen und wohl dem, der wie er einige Instrumente beherrscht und im Songwriter-Kosmos der breiten Öffentlichkeit (trotz beeindruckender Vita) noch immer als ein vielversprechendes Sternchen gehandelt wird. Verrückte Welt!

Aber das soll ihn nicht anfechten, er macht zur Freude seiner Anhängerschaft, ein ums andere Mal tolle Alben und weiß auch mit "Solitaire" sein Können (selbst Corona gerecht) ins rechte Licht zu rücken.

Konnte Kamp bereits beim Vorgängeralbum "In The Den" auf die 'Helping Hands' einiger Künstler zählen, so fand sich auch auf dem aktuellen Album zu Exception To The Rule Ed Jurdi (BAND OF HEATHENS) an der Slidegitarre ein und beim Background Gesang via online Modus ein, um eine zart gezupfte, folkige Pretiose aufzufahren, die einfach Spass macht.

Zudem bringt Kamp mit My Girl Now eine flott gestrickte MICKY&THE MOTORCARS Nummer in Erinnerung, an der er  vor Jahren einst mitschrieb und damit sofort den Gute Laune Modus in Gang bringt.

Natürlich waren nicht alle musikalischen Mitstreiter zusammen im Studio, brachten sich aber trotzdem professionell nacheinander über E- Mail plus Dateiversand, Skype etc Kontakt  ein und steuerten ihr Scherflein zu einem rundum gelungenen Album bei.

Und neben aller freundschaftlichen Hilfe kredenzt uns Mr. Kamp auch ein paar hübsche folkige Nummern als Solist , lässt Birds That Sing At Dawn elegant gezupft dahingleiten und lässt sich von Matt Szlachetka zu As Far As The Eyes Can See mit Harmony Vocals zum Fingerschnippen animieren und erinnert an Springsteens Fire.

Außerdem bietet er uns auch gerne ein augenzwinkerndes Only A Broken Heart als kleine stimmliche und musikalische  Hommage an Mink de Ville an.

Und so zaubert  Kamp praktisch mühelos ein ums andere Mal hübsche kleine Diamanten aus seinem Folk, Pop und Country  Zylinder, wenn er eine Nummer wie You Can Go To Hell, I`m Going To Texas schnurgerade auf dem Highway entlang rollen lässt und Begeisterung entfacht.

Man kann das Album ganz einfach nur über den grünen Klee loben und allen Americana Fans ans Herz legen. Homogene Songs, die neben catchy Melodien  auch genügend Tiefgang zu bieten haben.

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music