The Avett Brothers

The Third Gleam

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 11.09.2020
Jahr: 2020
Stil: Folk Pop, Americana
Spiellänge: 27:00
Produzent: Avett Brothers

Links:

The Avett Brothers Homepage

The Avett Brothers @ facebook

The Avett Brothers @ twitter


Plattenfirma: Universal Music

Promotion: Oktober Promotion


Redakteur(e):

Michael Masuch


s. weitere Künstler zum Review:

James Taylor

Parsons Thibaud

Simon & Garfunkel

Titel
01. Victory
02. I Should `ve Spend My The Day With My Family
03. Prison To Heaven
04. Back Into The Light
 
05. Woman Like You
06. Untitled 4
07. I Go To My Heart
08. The Fire
Musiker Instrument
Seth Avett Vocals, Guitars, Mandoline
Scott Avett Vocals, Guitars, Harmonica
Bob Crawford Bass

Es gibt so Bands wie die Avett Brothers, die ein ums andere Mal wunderbare pittoreske Americana Pretiosen abliefern, und ein ums andere Mal von den Leuten, die das berühmte Gras wachsen hören, völlig zu Recht mit einem Grammy bedacht werden.

Und auch das neueste Werk von Seth and Scott Avett schlägt in die Grammy Kerbe hinein und bietet – und das ist  schon ein kleiner Wermutstropfen - lediglich 8 Songs an, die allerdings voller Atmosphäre und lyrischer Dichte nur so strotzen.

Da zupft sich Victory geradewegs zweistimmig in das Herz hinein und erinnert an Parsons/Thibaud oder James Taylor und lädt mit dem ebenso bezaubernden I`ve should have spend the Day with my Family, das gemütlich mit Mandolinenbegleitung daher kommt, den geneigten Hörer durchaus schon mal ein in den Mittleren Westen einzutauchen und tief einzuatmen.

Wenn auch die Musik munterer daherkommt als die  düsteren Texte (Gefangenschaft, Isolation und Ungerechtigkeit) es vermuten lassen, ertränken die Avetts ihre Melancholie nicht im Weinerlichen, sondern schauen durchaus auch mal zweistimmig positiv mit Step Into The Light nach vorne und belegen ihre Geradeausrichtung ebenfalls ordentlich nach vorne preschenden Untitled 4.  

Rundum bieten die Avett Brothers mit ihrem "The Third Gleam" Album Melancholie pur, wunderbar fragil daherkommend und meisterlich gesungen. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music