The Blue Poets

The Blue Poets

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 11.09.2016
Jahr: 2016
Stil: Blues Rock

Links:

The Blue Poets Homepage

The Blue Poets @ facebook



Redakteur(e):

Michael Koenig


The Blue Poets
The Blue Poets, Triple Coil Music, 2016
Marcus DemlGuitar
Gordon GreyVocals
Markus SetzerBass
Felix DehmelDrums
Produziert von: Marcus Deml Länge: 53 Min 40 Sek Medium: CD
01. Goodbye07. It's About Time
02. Too High08. For A God
03. Sad, Sad, Sad09. Won't You Suffer
04. Alien Angel10. The Truth
05. Sunshine Of Your Love11. With Your Eyes
06. Shallow Words

Der zurzeit in Hamburg wohnhafte Gitarrist, Komponist, Arrangeur und Produzent Marcus Deml ist etlichen Hörern sicherlich von seiner Stammband ERRORHEAD her ein Begriff. Vor kurzem hob er gemeinsam mit Sänger Gordon Grey, Bassist Markus Setzer und Schlagzeuger Felix Dehmel das Quartett THE BLUE POETS aus der Taufe. Dort geht er wesentlich weniger experimentierfreudig zur Sache, als mit seiner vorgenannten Formation. Es ist nur ganz wenig Zeit vergangen, seit das erste, selbst betitelte, Studioalbum des neuen Projektes das Licht der musikinteressierten Öffentlichkeit erblickte.

Oh Mann! Die von dem mit reichlich Studio- und Bühnenerfahrung ausgestatteten, gebürtigen Prager, fast alleine bewerkstelligte Mixtur aus Blues, Rock und etwas Funk klingt ja so was von cool und groovy nach Old School dass es eine wahre Freude ist. Als einzige Fremdnummer haben Deml & Co. dann aber auch gleich einen Hammer ausgewählt: Den von ihnen recht fetzig dargebotenen CREAM-Evergreen Sunshine Of Your Love nämlich. Das zurück in die Klangwelten der 1970er Jahre weisende, zumeist sehr dynamische Material wurde im Münchener Earlytapes und dem Rotenburger Toolhouse Studio live auf Tape gebannt und anschließend ohne irgendwelche Begradigungen, großartige Nachbearbeitungen oder Beschönigungen analog endveredelt. Diese Vorgehensweise ist es, die letztlich einen authentischen und ehrlichen Sound im Gewand aus früheren Zeiten garantiert.

Mit der Gründing von THE BLUE POETS hat sich Gitarrenvirtuose Marcus Deml eine wunderbar passende Plattform für die zweitweise Rückkehr zu seinen musikalischen Wurzeln geschaffen. Dass “The Blue Poets“ obendrein gleich noch bei seinem frisch eingerichteten, eigenen Label Triple Coil Music erscheint, lässt ihm die vollkommene kreative Freiheit, Kontrolle und Selbstbestimmung hinsichtlich seiner Arbeit. Er hat also das geschafft, von dem wohl jeder Künstler träumt.

Michael Koenig, 04.09.2016

 

(C) 2008 - 2022 by Hooked on Music