The Building

Building - Part 1 Of 2

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 14.11.2013
Jahr: 2013
Stil: Indie Rock/Pop, Shoegazing

Links:

The Building Homepage



Redakteur(e):

Michael Koenig


The Building
Building - Part 1 Of 2, Clouds Hill/Rough Trade, 2013
Daniel ChunVocals
Tina KaempePiano, Vocals
Sven ElsnerDrums
Produziert von: Keine Angaben Länge: 43 Min 24 Sek Medium: CD
01. This Is Not A Band05. Friendly Fire
02. Between Us06. Old Man
03. Masquerade07. The Breath I Inhaled >From You
04. Icons08. Reginac

Das Trio THE BUILDING aus Hamburg bekannte sich 2010 zu seinem gemeinsamen Wirken. Nach anfänglicher Begeisterung für den Grunge, zog es die Hansestädter, dank Umbesetzung (Bass raus, Piano rein), in Richtung Folk und Minimalismus. Jetzt, nach einer weiteren Umorientierung hin zu mehr Vielfalt, bringen sie ihren ersten Longplayer auf den Markt.

Der Dreier geht mit seinem in mehr als zweijähriger Arbeit entstandenen Album “Building” einen recht ungewöhnlichen Veröffentlichungsweg. Diese Einspielung besteht nämlich aus, und darauf legt die Band ganz besonderen Wert, zwei völlig eigenständigen Teilen. Jeder erscheint bei einem anderen Label. “Part 1“ und “Part 2“ enthalten jeweils die gleichen Songtitel. Die Stile und die Anordnung der Stücke dagegen sind völlig unterschiedlich.

Der erste Teil setzt sich aus acht überwiegend ungehobelten, eckigen, kantigen, epischen und zügellosen Tracks zusammen. Sowohl Indie Rock und Pop, als auch Shoegazing, Prog Pop/Rock und Psychedelic prägen das Material. Da und dort noch einen Spritzer Post Rock hinzugefügt, rudimentär Folk eingeblendet und fertig ist die Laube.

“Building - Part 1 Of 2” ist, von einigen ruhigeren und sphärischen Momenten abgesehen, eine beinahe ausschließlich waghalsige und abenteuerliche Tour durch wildes, schräges und mitreißendes Musikterrain.

So lasset uns denn harren des zweiten und letzten Teiles dieser Schöpfung.

Michael Koenig, 25.10.2013

 

(C) 2008 - 2022 by Hooked on Music