The End Machine

The End Machine


CD-Review

Reviewdatum: 17.05.2019
Jahr: 2019
Stil: Hard Rock
Spiellänge: 56:46
Produzent: Jeff Pilson

Links:

The End Machine Homepage

The End Machine @ facebook

The End Machine @ twitter


Plattenfirma: Frontiers Music

Promotion: cmm promotion


Redakteur(e):

Ralf Frank


s. weitere Künstler zum Review:

Warrant

Dokken

Foreigner

Titel
01. Leap Of Faith
02. Hold Me Down
03. No Game
04. Bulletproof
05. Ride It
06. Burn The Truth
 
07. Hard Road
08. Alive Today
09. Line Of Division
10. Sleeping Voices
11. Life Is Love Is Music
Musiker Instrument
Robert Mason Vocals , Backing Vocals
George Lynch Guitar
Mick Brown Drums , Percussion, Backing Vocals
Jeff Pilson Bass , Keyboards, Guitars, Backing Vocals

THE END MACHINE werden landauf und landab bereits als neue Supergroup gefeiert, aber eigentlich sind es nur drei alte Kumpels, die, zugegebenermaßen, vor vielen Jahren alle zusammen eine Band namens DOKKEN mitbegründet haben. Die Wege der Drei haben sich in der Zeit nach DOKKEN immer mal wieder gekreuzt, z. B. bei T&N (aka TOOTH AND NAIL), Lynch/Pilson oder LYNCH MOB. Auch so brach der Kontakt nie ab und ab und zu traf man sich und bastelte an neuen Songs, wohl auch mit dem Hintergedanken an eine DOKKEN Reunion.

An dem letzten Lebenszeichen dieser Legende hat außer Mick Brown keiner der beiden mitgewirkt, wohl auch, da im gleichen Jahr ihr T&N Debüt erschienen war, nun also THE END MACHINE. Die Band war ursprünglich als SUPERSTROKE angekündigt worden, alsbald aber in THE END: machine geändert worden, mal mit Doppelpunkt mal ohne, mal groß und mal sowohl als auch.  SUPERSTROKE hätte vielleicht etwas überheblich geklungen, aber was soll‘s, George Lynch ist sowieso nicht gerade als Leisesprecher bekannt, an THE END MACHINE muss man sich erst mal gewöhnen.

(Foto: Kevin Baldes/Frontiers Music)

Ob sich das lohnt, wird sich zeigen, angeblich ist das Projekt längerfristig angelegt mit weiteren Alben und regelmäßigen Live Auftritten. Das selbst betitelte Debüt lohnt sich aber auf jeden Fall, denn da haben die drei ex-DOKKEN zusammen mit Frontman Robert Mason (WARRANT, LYNCH MOB) einen vielversprechenden Grundstein gelegt. Fans der oben genannten Bands aber auch insbesondere von Hardrockern wie z. B. BADLANDS werden ihre helle Freude an dem Album haben.

Während der überwiegende Teil der elf Songs aus mittelschweren Stampfern und Halbballaden besteht, wird zwischendurch auch immer wieder gerne ein bis zwei Gänge höher geschaltet und das Gaspedal flott durchgetreten, wobei durchaus ein Hauch Sleaze und Hair Metal zu spüren ist.
"Die Wahrheit ist, dass George und ich diese großartige Songwriting-Partnerschaft haben, die seit 35 Jahren besteht, und wir lieben es, zusammenzuarbeiten", sagt Bassist und Albumproduzent Jeff Pilson. „Als wir Mick ins Spiel brachten, waren wir zu Hause (…) und als dann Robert Mason dazu kam, wurde uns klar: Wow, das wird tierisch.“ (Pressetext)

Das Album erscheint als Standard Jewel Case CD und als 180g Doppel Vinyl LP im Klappcover, letztere auch als limitierte Silber Edition, allerdings nur über den hauseigenen Labelshop der Plattenfirma.

 

(C) 2008 - 2019 by Hooked on Music