The Reason

Things Couldn't Be Better

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 11.03.2008
Jahr: 2008

Links:

The Reason Homepage



Redakteur(e):

Kay Markschies


Things Couldn't Be Better, Smallman Records, 2008
Adam White Vocals
Jeremy Widerman Guitar
James Nelan Guitar
Ronson Armstrong Bass
Cam Bordignon Drums
Gäste:
Sara Quin Vocals on "We're So Beyond This"
Produziert von: Gavin Brown Länge: 40 Min 32 Sek Medium: CD
01. My Broken Legs07. If My Tongue Could Talk
02. This Is Just the Beginning08. We're So Beyond This
03. All I Ever Wanted09. This Is Taking Forever
04. Unquestionable10. I Felt a Song Inside Me
05. Is It Just Me?11. Sleepyhead
06. This Is Where We Must Go It Alone12. Reset the Breaker

Kanada - ich liebe dieses Land. Neben der Freundlichkeit der Leute, der unglaublichen Weite des Landes und dem unglaublichen Gefühl, dort zuweilen der Natur noch ausgesetzt zu sein, wartet Kanada noch mit vielen weiteren Vorteilen auf.

Wenn man mich z.B. bitten würde, fünf schlechte kanadische Bands zu nennen, so würde ich schon Schwierigkeiten bekommen.
Auch THE REASON kommen aus Kanada und - ich kann es vorwegnehmen - sie würden bei mir auch nicht auf einer solchen Liste landen.

Die Band spielt einen ziemlich abwechlungsreichen aber doch leicht verdaulichen Punkrock, der sich irgendwo zwischen THE CURE, BILLY TALENT und GREEN DAY einordnen lässt.
Produziert wurde das ganze von Alternative-Mastermind Gavin Brown, der schon THE TEA PARTY und BILLY TALENT zu passablen Longplayern verholfen hat und der THE REASON für sich entdeckt hat, als die Jungs vor ein paar Jahren das Vorprogramm zu BILLY TALENT bestritten haben.

Der Abwechslungsreichtum der Band äußert sich gleich beim ersten Stück My Broken Legs.
Man hat sich gerade ein wenig eingegroovet und den ersten Refrain hinter sich, da ist auch schon nach einer Minute und 9 Sekunden wieder Schluss. Auf den anderen Stücken bekommt man ein reichhaltiges Bouquet aus eingängigen UpTemp-Rock-Nummen, melodischen Songs und aggressiven Riffs serviert.

Als Anspieltipps seien hier noch This Is Just the Beginning und This Is Where We Must Go It Alone genannt, die einen ziemlich aus den Puschen hauen.

Den Höhepunkt aus kommerzieller Hinsicht bildet sicherlich das Duet We're So Beyond This mit Sara Quin, das sich in Kanada selbst als Singleauskopplung schon in den letzten Monaten sehr gut verkauft hat.
In Kanada ist "Things Couldn't Be Better" nämlich schon im letzten Jahr erschienen. In Deutschland findet das insgesamt dritte Album von THE REASON praktisch als Debut am 28.03. über AL!VE den Weg in den Plattenhandel.

Wer schon von Gavin Brown produzierte Scheiben im Schrank hat, für den ist "Things Couldn't Be Better" quasi ein Pflichtkauf. Alle anderen dürfen die Scheibe aber auch gerne zur Kasse tragen.

Diese Band macht definitiv Lust auf mehr und vielleicht schaffen die fünf Kanadier ja mal den Sprung über den Atlantik, um ihre erste in Deutschland erhältliche Platte zu promoten.

Kay Markschies, 11.03.2008

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music