The Skull

For Those Which Are Asleep

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 18.11.2014
Jahr: 2014
Stil: Doom Metal

Links:

The Skull Homepage

The Skull @ facebook



Redakteur(e):

Ralf Stierlen


The Skull
For Those Which Are Asleep, Tee Pee Records, 2014
Eric WagnerVocals
Lothar KellerGuitar
Matt GoldsboroughGuitar
Ron HolznerBass
Jeff OlsonDrums
Produziert von: The Skull Länge: 49 Min 25 Sek Medium: CD
01. Trapped Inside My Mind06. A New Generation
02. The Touch Of Reality07. Till The Sun Turns Black
03. Sick Of It All08. For Those Which Are Asleep
04. The Door09. Sometime Yesterday Mourning
05. Send Judas Down10. The Last Judgement

Der Name lässt es ja schon vermuten: THE SKULL sind die legitime Nachfolgeband von TROUBLE, nicht umsonst haben sie sich nach dem wegweisenden Zweitling der Doomlegenden aus Chicago betitelt. Auch personell ist mit Eric Wagner, Jeff Olson und Ron Holzner Kontinuität angesagt, dazu gibt es Matt Goldsborough (ehemals PENTAGRAM) und Lothar Keller (SACRED DOWN) an den Langäxten. Wuchtig-schwere, tiefer gelegte Riffs (The Touch Of Reality) und satter, gut abgehangener Doom im mittleren Tempobereich dominieren das Geschehen.

Zwischendurch gibt es aber auch akustische Einschübe (Sick Of It All) und getragene Tasteninstrumente (The Door). Die Performance von Wagner mag etwas überraschen, gibt er sich doch sehr zurückhaltend und unaufgeregt – mir sagt das außerordentlich zu, ein Übermaß an Pathos oder eine aufgeblasene Präsenz könnte hier viele kaputt machen.

So aber wirkt alles stimmig, rund und reif, ohne in Routine abzugleiten. Gewissermaßen der Versuch, die Essenz von TROUBLE einzufangen und ins Hier und Jetzt zu transportieren. Allenfalls das TROUBLE-Cover The Last Judgement hätte dann nicht auch noch sein müssen, der doomerprobte Hörer weiß auch so die Zeichen zu deuten. Insgesamt ein sehr starkes Debütalbum einer Band, die ihre Wurzeln aufgreift, aber nicht auf dem damaligen Stand stehen bleiben möchte und mit einer gewissen Verspieltheit und Lockerheit dem Doom eine Wertigkeit auch in der heutigen Zeit zu verschaffen vermag. Da kann noch einiges auf uns zukommen.

Ralf Stierlen, 15.11.2014

 

(C) 2008 - 2022 by Hooked on Music