The Tangent

Not As Good As The Book


CD-Review

Reviewdatum: 01.04.2008
Jahr: 2008

Links:

The Tangent Homepage



Redakteur(e):

Jürgen Gallitz-Duckar


Not As Good As The Book, Inside Out/SPV, 2008
Andy TillisonKeyboards, Vocals
Guy ManningAcoustic Instruments, Vocals
Jonas ReingoldBass Guitar
Jaime SalazarDrums
Jakko M. JakszykElectric Guitars, Vocals
Theo TravisSax, Flute
Gast:
Julie KingVocals
Produziert von: keine Angabe Länge: 94 Min 43 Sek Medium: CD
CD 1CD 2
01. A Crisis In Mid Life (7:12)01. Four Egos, One War (21:14)
02. Lost In London (25 Years Later) (7:32)02. The Full Gamut (22:42)
03. The Ethernet (10:13)
04. Celebrity Purée (3:43)
05. (The Future Was) Not As Good As The Book (8:54)
06. A Sale Of Two Souls (7:16)
07. Bat Out Of Basildon (5:54)

THE TANGENT aka Andy Tillison. So kann man das inzwischen schon berechtigt nennen. Nach dem Abgang der anderen anfangs prägenden Persönlichkeit, Roine "Flower King" Stolt, übernahm mit dem dritten Studioalbum Tillison alleine das Steuer und es hat seinem Retroprog-Projekt bisher nicht geschadet. Seine Art der Orientierung am Gestern ist immer songorientiert und das sogar in zunehmendem Maße hier auf Studio-Album Nr.4. Auch wenn die Stücke auf 20 Minuten ausufern hat man immer das Gefühl nen Song, gedehnt durch allerlei Ideen und Soli, aber doch nen Song zu haben. Das hat er der Masse der Retro-Progger voraus, die mehr am Sound als am Lied von Gestern interessiert sind.

TANGENTs Songs wirken allerdings keineswegs gestrig. Die Kompositionen sind mit so lockerer Hand gestrickt, dass die langen Spielzeiten wie im Flug vergehen. Sehr angenehm dabei, dass Tillison immer mehr seine Liebe zu funkigen Ideen entdeckt, haben doch Progger sonst meist keinen Unterleib wenns um Musik geht. Diese Funkiness gibt dem Ganzen nen zusätzlich lockeren Touch, der mehr und mehr den früher vorhandenen Canterbury-Einfluß ersetzt. Eine mir äußerst willkommene Veränderung (obwohl ich Canterbury-Klänge ebenso schätze). Das Eröffnungsstück A Crisis In Midlife blieb mir mit seinem funky Synthieriff gleich tagelang im Ohr hängen.

Proggige Zutaten, wie immer wieder eingestreute gute Soli von den Keyboards oder denen ihres neuen Gastgitarristen Jakko M. Jakszyk gibt es natürlich nach wie vor, aber hier wird nie soliert ums Solo willen. Das fügt sich immer ganz wunderbar in das Stück ein. Und so ist dieses Werk zwar immer noch Prog, aber wesentlich vielseitiger, vielfältiger als bisherige TANGENT-Scheiben, mehr eine Lektion in rundum guter 70er Rockmusik als reiner Prog und damit auch der Konkurrenz weit voraus.

A Place In The Queue war schon ein Superklasse-Album, Not As Good As The Book ist ein Gesamtkunstwerk in Musik, Text und Optik und gefällt mir nicht nur darum noch nen Tick besser. Musik muss um mich zu berühren, wirklich Bedeutung zu erlangen für mich als Person, durchaus dementsprechend verpackt sein. Da das hier der Fall ist - die Special Edition erscheint im Papp-Schuber und enthält ein 100-Seiten Büchlein, mit einer von Tillison selbst geschriebenen Geschichte rund um Science-Fiction und Prog, sowie sehr gute Comic-Zeichnungen von Antoine Ettori - gibt's hier die Höchstnote

70er-Retro-Rock-Prog ist bei Andy Tillison bestens aufgehoben, der Herr hat verstanden damit kreativ umzugehen. Top Kauftip !!

Jürgen Gallitz-Duckar, 01.04.2008

 

(C) 2008 - 2019 by Hooked on Music