The Treatment

This Might Hurt

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 08.10.2011
Jahr: 2011
Stil: Hard Rock, Heavy Metal

Links:

The Treatment @ facebook

The Treatment @ twitter



Redakteur(e):

Marc Langels


The Treatment
This Might Hurt, Spinefarm Records, 2011
Matt JonesGesang
Ben BrooklandGitarre
Tagore GreyGitarre
SwoggleBass
Dhani MansworthSchlagzeug
Produziert von: Laurie Mansworth Länge: 50 Min 09 Sek Medium: CD
01. Departed08. I Fear Nothing
02. The Doctor09. Winter Sun
03. I Want Love10. Lady Of The Light
04. Just Tell Me Why11. Road Rocket
05. D**k, F**k, F**t12. Stone Cold Love
06. Nothing To Lose But Our Minds13. I Will Be There (Bonus Track)
07. Shake The Mountains14. Just Tell Me Why (Bonus Track - Acoustic)

Beim Hören von “This Might Hurt“ beschleicht mich direkt das Gefühl: diese Art Kick-Ass-Rock’n’Roll kenne ich doch. Die kommen bestimmt aus Schweden, so wie die BACKYARD BABIES und THE HELLACOPTERS. Das stimmt nicht ganz, denn THE TREATMENT spielen zwar Kick-Ass-Rock, aber die fünf Jungs stammen aus der Universitätshochburg Cambridge in England.

Genau so überraschend ist die Qualität der Songs auf diesem Album. Ab den ersten Takten des sehr AC/DC-beeinflussten Openers Departed brennen die jungen Briten ein wahres Feuerwerk ab. Energiegeladen bis in die Haarspitzen liefern THE TREATMENT hier ein Argument nach dem anderen dafür, dass in der Zukunft große Dinge von ihnen zu erwarten sind, schließlich sind die Jungs gerade mal Anfang 20, der Schlagzeuger wurde sogar in diesem Sommer erst 18. Und insbesondere angesichts dieser Tatsache ist das Debüt fast schon spektakulär gut geworden.

Ein wenig erfahrene Hilfe hatten die Jungs aber auch, denn im Produzentensessel saß Laurie Mansworth (von AIRRACE) und den Mix übernahm ein gewisser Tommy Newton. Da darf es fast nicht verwundern, dass “Thie Might Hurt“ so druckvoll und professionell aus den Boxen kommt.

Aber die beste Produktion würde nix nutzen, wenn das Songmaterial nicht entsprechend gut gelungen wäre aber da müssen sich die Käufer keine Gedanken machen. Die 14 Tracks sind durch die Bank extrem stark und dürften jedem Liebhaber des haten Rock mit ordentlich Wumms mehr als gut reinlaufen. So sollten sich alle Anhänger von THE ANSWER mal ganz dringend Just Tell Me Why in der Rock-Version anhören. Dieser Song hätte auch von den Iren sein können, steht aber auch THE TREATMENT sehr gut zu Gesicht. Nothing To Lose But Our Minds erinnert hingegen phasenweise an die Amerikaner TESLA. Alles erlesene Rock-Kost also.

“This Might Hurt“ ist eines der besten Debüts dieses Jahres und dürfte THE TREATMENT schon bald zu einem echten Geheimtipp machen. Da müssen sich einige etablierte Bands in Zukunft Gedanken machen, denn THE TREATMENT rocken hier so energiegeladen und dennoch geschmackvoll, dass nicht jeder Konkurrent da mithalten kann.

Marc Langels, 07.10.2011

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music