The Walkabouts

Nighttown

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 07.07.2014
Jahr: 2014
Stil: Americana, Roots Rock

Links:

The Walkabouts Homepage



Redakteur(e):

Kristin Krauß


The Walkabouts
Nighttown, Glitterhouse, 2014
Chris EckmanVocals, Guitars, Piano
Carla TorgersonVocals, Guitar, Melodica, Piano, Noises
Terri MoellerDrums, Percussion
Glenn SlaterMoog, Synthesizers, Organ, Piano, Mellotron
BakerBass
Warren EllisViolin
The Nighttown OrchestraViolin, Viola, Cello, French Horn, Clarinet, Oboe, Flute, Saxophone, Trumpet, Trombone
Produziert von: Victor Van Vugt Länge: 61 Min 04 Sek Medium: CD
DISC ONE
01. Follow Me An Angel08. Nocturno
02. These Proud Streets09. Heartless
03. Tremble (Goes The Night)10. Slow Red Dawn
04. Unwind11. Harbour Lights
05. Lift Your Burdens Up12. Forever Gone
06. Prayer For You13. Nightbirds
07. Immaculate
DISC TWO
01.Forever Gone (demo)04. Sanitorium Blues (instrumental)
02. Harbour Lights (demo)05. Nightbirds (demo)
03. Slow Red Dawn (demo)

Bedächtig beginnt der Weg durch die nächtliche Stadt, wird dann flimmernd, etwas dramatisch sogar durch aufgeregte Streicher. Mit Follow Me An Angel eröffneten die WALKABOUTS 1997 ihr zweites Album bei Virgin Records. "Nighttown" hat die nächtliche Stadt als Thema. Chris Eckman schrieb alle Songs innerhalb eines Monats – den Druck, den er dabei verspürte, hört man dem Album jedoch nicht an. Dennoch ist "Nighttown" anders. Eckman selbst nennt es "seltsam". Und das trifft es tatsächlich am besten.

Zum zweiten Mal hat die Band die Gelegenheit, mit den Warschauer Philharmonikern zusammen zu arbeiten. Diesmal sind die Streicher nicht dazu arrangiert wie noch beim Vorgänger "Devil's Road" sondern sie werden unmittelbarer Bestandteil der Songs. Doch nicht, um für Leichtigkeit oder Pomp zu sorgen. Nein, "Nighttown" ist eher unheilschwanger, immer wird ein schwermütiger Seufzer mitgedacht – kunstvoll verschachtelt und arrangiert, versteht sich. Ein Hit, wie es sich die Plattenfirma erhoffte, wurde das Album nicht. Zu ruhig und gleichzeitig zu sperrig, kein Pop sowieso sondern langsames Schwelgen am anderen Ende der Nacht.

Die nächtliche Stadt wird nun nochmal hervorgezaubert. Das Album galt, ebenso wie der Vorgänger "Devil's Road" als vergriffen. Glitterhouse Records hat beide Werke aus der Virgin Zeit der WALKABOUTS in liebevollen Deluxe Reissues neu aufgelegt: als Heavy Vinyl im Gatefold Cover oder als Digi Pack mit aufwendigen Booklets, Bonus Tracks und erweitertem Artwork. Ein Geburtstagsgeschenk zum 30-jährigen Bandjubiläum für alte und neue Fans.

Kristin Krauß, 03.07.2014

 

(C) 2008 - 2022 by Hooked on Music