The Widowbirds

Heart's Needle

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 08.04.2014
Jahr: 2014
Stil: Hard Rock

Links:

The Widowbirds Homepage

The Widowbirds @ facebook



Redakteur(e):

Frank Ipach


The Widowbirds
Heart's Needle, Teenage Head Music, 2014
Simon MeliVocals, Guitar
Tony KvesicGuitars
Ivan JordanDrums, Percussion
Jan BangmaBass
Produziert von: The Widowbirds Länge: 38 Min 34 Sek Medium: CD
01. Battle Cry06. Calm Before The Storm
02. Fire Burn, Fire Burn07. Shambala Sun
03. Shake Your LOve Maker08. Lovers Keeper
04. Don't Let Them In Your Head09. Save The Last Heartbreak
05. Daughter Of The Skies10. Light On The Hill

Sind die australischen WIDOWBIRDS tatsächlich schon erwachsen? Was die jungen Herren bereits auf ihrem Debutalbum (2012) "Shenandoah" unter Beweis stellten, untermauern sie nun ziemlich souverän mit ihrer zweiten Langrille "Heart's Needle".

Ihre 70's inspirierte, hard-rockige Attitüde, die sich nur allzu gerne mit psychedelischen und folkigen Mustern vermengt, tönt 2014 noch etwas abgehangener, erweckt den Anschein als seien die Songs in einem längeren Reifeprozess gewachsen. Allzu plakatives und effekthascherisches Riffing, vordergründig ohrwurmiges Material für den flüchtigen Genuss wird weitestgehend vermieden. Die Band aus Down Under setzt auf Tiefe und entwickelt ein markantes Profil, das zwar an ihre Vorbilder LED ZEPPELIN erinnern mag, sich aber durch kompositorisches Geschick und kluge Arrangement-Spielereien klipp und klar Richtung Eigenständigkeit entwickelt. Während natürlich die Verbundenheit zu alten Heroen wie FREE, frühe HUMBLE PIE, frühe BAD COMPANY und natürlich LED ZEP ihren kaum weg zu diskutierenden Reiz besitzt und für die avisierte Zielgruppe nicht unwichtig bleibt. Hätte man z.B. einen Song wie Lovers Keeper 1973 als Single ausgekoppelt, wäre dieser sicherlich zu einem veritablen Radio-Hit geworden.

So bleibt "Heart's Needle" im Jahre 2014 aber immerhin noch eine von Herzen kommende, seelenvolle Langspielplatte, die das Genre Hard-Rock innnerhalb eines erweiterten Koordinatennetzes vorantreibt und so dem Wort Album im wahrsten Wortsinne gerecht wird, während die WIDOWBIRDS-Jungs mit einem wissenden Lächeln im Gesicht die eindrucksvolle Halbwertzeit ihres Machwerks zelebrieren. Ja, "Heart's Needle" klingt nicht nur gut und süffig, sondern tatsächlich erwachsen und reif. Applaus, Applaus.

Frank Ipach, 06.04.2014

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music