These Raven Skies

These Raven Skies


CD-Review

Reviewdatum: 27.07.2014
Jahr: 2014
Stil: Hard Rock

Links:

These Raven Skies Homepage

These Raven Skies @ facebook



Redakteur(e):

Marc Langels


These Raven Skies
These Raven Skies, Blackstream Records, 2014
PerkinsGesang
Alex WhitcombeGitarre
Trevor LandmarkBass
Shand MunroSchlagzeug
Produziert von: Jeff Martin Länge: 35 Min 52 Sek Medium: CD
01. Magick Waters06. Emily And Alick
02. No Need To Worry07. Open Road
03. The Garden08. Truth Be Told
04. Are We Having Fun09. The Hooker
05. Come Sit Next To Me

THESE RAVEN SKIES sind eine vierköpfige kanadische Band aus Calgary. Sie starteten sie ihre Karriere noch unter dem Namen DREAMS OF REASON. Als sie den Nachfolger ihres Albums "Radically Poetic" komponierten, änderte sich die musikalische Ausrichtung des Materials allerdings so dramatisch, dass sich die Gruppe zu einer Namensänderung veranlasst sah. Aus den eher Metal-orientierten DREAMS OF REASON wurden also die eher dem klassischen Rock verschriebenen THESE RAVEN SKIES.

Diese Veränderung blieb auch anderen prominenten kanadischen Musikern nicht verborgen, zum Beispiel Jeff Martin. Der Bandleader und Kreativ-Kopf hinter der kanadischen Rock-Gruppen THE TEA PARTY und THE ARMADA förderte die Entwicklung der Band. Aber Martin stand der Band nicht nur mit Rat zur Seite, beim selbstbetitelten Debütalbum von THESE RAVEN SKIES ließ er es sich auch nicht nehmen äußerst tatkräftig zum Gelingen beizutragen. Das tut er hier in der Rolle des Produzenten, aber er griff der Gruppe auch beim Songwriting hilfreich unter die Arme. Zudem unterstützte Martin THESE RAVEN SKIES auch als Musiker bei den Aufnahmen und wird bei insgesamt drei Liedern mit aufgeführt. Die Band selbst vergleicht seine Rolle mit der von Sir George Martin bei den BEATLES.

Das Resultat dieser Kooperation kann sich denn auch wirklich hören lassen. Das Album besticht zum einen mit einem warmen, druckvollen Sound, der nicht von ungefähr an THE TEA PARTY erinnert. Und schon der Auftakt mit Magick Waters verläuft wie aus dem Lehrbuch. Ein eingängiger Rocker, der durch den zusätzlichen Einsatz arabischer Instrumente wie Sitar und Tabla noch eine zusätzliche individuelle Note bekommt. Ein Stück, das auch wunderbar auf die TEA PARTY-EP "Alhambra" gepasst hatte. Und auch die folgenden Stücke des Albums lassen den Einfluss der Band von Jeff Martin deutlich heraushören. Aber natürlich auch der Bands, die THE TEA PARTY zuvor inspiriert hatten. Und da sind in erster Linie natürlich LED ZEPPELIN zu nennen.

Denn wie die Band um Robert Plant und Jimmy Page loten auch THESE RAVEN SKIES das akustische Spektrum zwischen harten Rock-Stücken - besonders empfohlen sei an dieser Stelle noch das abschließende The Hooker - und atmosphärisch ungemein dichten Akustik-Nummern mit einer ungemein vitalen Spielfreude aus. Daher vergehen die insgesamt leider nur 36 Minuten des Albums nahezu wie im Flug und lassen den Hörer gerne anschließend noch einmal auf die Play-Taste drücken.

THESE RAVEN SKIES ist mit ihrem "zweiten Debüt" wahrlich ein großartiger Einstand gelungen, der natürlich vor allen Dingen Fans von THE TEA PARTY sofort gefallen dürfte, erinnern doch Sound und Songwriting sofort an die kanadischen Landsleute. Aber im Prinzip dürfte "These Raven Skies" jedem Anhänger klassischer Rock-Musik so manche Stunde musikalischer Freude bereiten. Von Bands und Alben dieser Güteklasse kann man einfach nie genug bekommen.

Marc Langels, 25.07.2014

 

(C) 2008 - 2019 by Hooked on Music