Thunder

Live And Uncut At The Marquee

( English translation by Google Translation by Google )

DVD-Review

Reviewdatum: 14.01.2004
Jahr: 2003

Links:

Thunder Homepage

Thunder @ facebook

Thunder @ twitter



Redakteur(e):

Epi Schmidt


Thunder
Live And Uncut At The Marquee, STC Films, 2003
Live And Uncut At The Marquee, STC Films, 2003
Länge: ca. 160 Min Medium: Do-DVD
DVD 1 - Marquee Set List:
1. Welcome To The Party7. Don't Wait For Me
2. Pilot Of My Dreams8. Backstreet Symphony
3. Higher Ground9. Just Another Suicide
4. Until My Dying Day10. Love Walked In
5. Somebody Get Me A Spin Doctor11. River Of Pain
6. Gimme Some Lovin'
DVD 2 - Marquee Set List:
1. She's So FineThe Blair Snake Projekt
2. A Better ManLater That Same Night
3. Play That Funky Music(Much) Later That Same Night
4. Stay With MeLos Angeles
5. Dirty Love10 Hours Later
"In Out Put The Kettle On"Backstage At Top Of The Pops
Thunder Cannes presents "In Out Put The Kettle On11 Years Later That Same Night
Enter... The Sex PoliceMeanwhile In Bethlehem

Also, ein paar Tage nachdem ich mir die Neuzeit mittels eines DVD-Players erschlossen habe, muss das Teil auch schon gefüttert werden...
Für mich kommt da natürlich nur das Beste in Frage und das beste was ich kriegen konnte (ach was: was MAN kriegen kann!) ist die neue THUNDER Doppel-DVD "Live And Uncut At The Marquee" auf welcher das Konzert vom 27. November 2002 festgehalten ist.

Ich hatte ja selbst schon das Glück THUNDER in dieser Kult-Location (auch wenn's nicht mehr das ursprüngliche aus den 60ern ist) erleben zu dürfen und kann sagen: Es war eines der tollsten Konzerte die ich gesehen habe. Das liegt nicht zuletzt daran, dass es sich hier um eine absolut sympathische Band handelt und der Spaß mit dem sie auf der Bühne stehen kommt einfach rüber. Selbst wenn man zuhause auf dem Sofa hockt. Oft genug ist man allerdings versucht aufzuspringen und mitzuklatschen bzw. den Forderungen von Danny Bowes nachzukommen und mitzusingen.
Vorm Bildschirm scheinen einem diese langen Schlüsse mit den Gesangsdialogen Danny/Publikum manchmal etwas zu oft, aber glaubt mir: Live kommt da kein bisschen Langatmigkeit auf und macht höllisch Spaß.
Da trägt natürlich auch Harry James (der Fabian Barthez des Hard-Rock) mit dazu bei, der keine Einstellung für eine Grimasse auslässt oder auch mal 'ne Perücke über seinen Schädel stülpt (wie sagte schon Erwin Pelzig: "Wenn's dem Frohsinn dient").

Auch wenn die letzte THUNDER Live-DVD noch nicht so ewig her ist und sich an der Show an sich nicht viel geändert hat, sind hier einige "neue" Songs drauf. Welcome To The Party muss, als bestes Opening-Lied der Welt, natürlich kommen, aber dann finden sich mit Pilot Of My Dreams und vor allem Somebody Get Me A Spin Doctor (damals die neue Single) zwei noch selten live gehörte/gesehene Songs die zeigen was für eine Klasse die Band auf der Bühne entwickelt - das ist noch einiges besser als im Studio. Auch Just Another Sucide gehört zu den "neueren" Songs. Eine kochende Version von Gimme Some Lovin' (mit Thunder's "Paul Raymond" Ben Matthews an den Keyboards) fehlt ebenso wenig wie die Klassiker She's So Fine und Dirty Love.

Für das FACES-Cover Stay With Me holen sich die Jungs zwei gute Freunde auf die Bühne: Spike und Griff von den QUIREBOYS! Griff hält sich etwas mehr im Hintergrund aber Spike ist in gewohnter Party-Laune und teilt sich mit Danny die Vocals - und er schneidet gar nicht mal schlecht dabei ab. Immerhin dürfte Daniel Bowes einer der besten, wenn nicht der beste, englische Rock-Sänger sein.

Ton und Bild (und -Material) dieser Konzertaufnahme sind vom feinsten und so verstreicht die Zeit viel zu schnell, aber auf der inzwischen erreichten zweiten DVD gibt's noch einen "Nachtisch". Darauf bezieht sich wohl auch hauptsächlich der Aufdruck auf der Hülle: "This DVD contains some occasional bad language and nudity, so we recommend you keep it away from your kids. It's a rock band - Noddy it is not!".
Es handelt sich um die remasterte Version des "In, Out, Put The Kettle On" Videos, das in limitierter Zahl im Jahr 2000 von der Band verkauft wurde und beinhaltet überwiegend Filmmaterial aus den ersten fünf Jahren der Band und auch überwiegend von der selbst gefilmt. Da sind halt jede Menge Backstage- und Hotelzimmeraufnahmen dabei, mit einer nicht immer ganz nüchternen Band. Damals war ja noch Mark "Snake" Luckhurst der Bassist und auch der hatte offensichtlich nix als Sch... im Kopf.
Entsprechend verrückt geht es oft genug zu und manchmal kommt man selbst beim Zusehen kaum noch an einem Lachkrampf vorbei, obwohl/weil es manchmal schiere Albernheit/Trunkenheit ist.
Zwischendurch gibt's Ausschnitte aus Thunder-Videos (schon mal River Of Pain gesehen, mit einer im Fluss spielenden Band?), von Live-Performances und weitere unterhaltsame Mitschnitte. Etwa die japanische Tour-Crew die sich an Welcome To The Party beim Soundcheck versucht, oder wenn sich die Bandmitglieder sowie einige Japaner in einer Karaoke-Bar vergnügen.

Diese Doppel-DVD ist also eine lohnende Angelegenheit ohne irgendwelche Schwächen. Manchmal muss man sich erst vergegenwärtigen, dass es sich nicht um irgendwas von vor 10 oder 15 Jahren handelt sondern Topaktuell ist und hoffentlich im anstehenden Konzertjahr richtig aktuell auf deutschen Bühnen wird. Mindestens ein Besuch eines THUNDER-Konzertes ist Pflicht!
Bis dahin gibt's diese DVD hier - go out and get it!!!

Epi Schmidt, 14.01.2004

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music