Toehider

What Kind Of Creature Am I?


CD-Review

Reviewdatum: 12.01.2015
Jahr: 2014
Stil: Prog Rock

Links:

Toehider Homepage



Redakteur(e):

Michael Koenig


Toehider
What Kind Of Creature Am I?, Bird's Rope Records/just for kicks music, 2014
Michael MillsVocals, Rhythm Guitar, Lead Guitar, Acoustic Guitar, Classical Guitar, 8 String Guitar, Bass, Irish Bouzouki, Ukulele, Keyboards, Drums, Background Vocals, Guitars on Track 02
The Michael Mills ChoirBackground Vocals
Amy CampbellBass on Track 02
Lachlan BarclayGuitars on Track 02
Jariss SheadVocals on Track 10
Produziert von: Michael Mills Länge: 73 Min 58 Sek Medium: CD
01. You And I Both Lose (But 5 Wins)06. Spoilt For Choice
02. Whatever Makes You Feel Superior07. Whoa!
03. The Thing With Me08. Under The Future. We Burry The Past
04. What Kind Of Creature Am I?09. Meet The Sloth
05. Smash It Out!10. Geese Lycan

Musikalischer Kopf hinter dem australischen Progressive Rock Projekt TOEHIDER (das mal eine echte Band war) ist Michael Mills.
Im Winter gelangte das nächste, von ihm (mit Unterstützung einiger Studiogäste, von denen Amy Campbell und Lachlan Barclay schon an früheren Produktionen der Marke TOEHIDER beteiligt waren) eingespielte und (im Alleingang) produzierte, gemixte sowie gemasterte Album “What Kind Of Creature Am I?“ unter der vorgenannten (Band-)Bezeichnung in den Verkauf. Es enthält nahezu ausschließlich Musik und Texte, die Mills sich hat einfallen lassen.

Der Australier bleibt sich selber weiter treu. Über alles gesehen, ist es vom Grundsatz her wohl schon Prog Rock, was er macht. Doch hat sein ureigenstes Kunstuniversum unzählige Parallel-Universen. Warum auch nicht? Schließlich muss ein Künstler sich ja nicht noch selbst beschränken. Das übernehmen oft genug schon die Kulturpolizisten. Also lässt Mr. Mills Einflüsse aus all den Richtungen zu, die ihm gerade ins Konzept passen. Als da wären Retro Prog, Metal in unterschiedlichen Variationen, Rock, Pop, Alternative Rock und Pop, Punk Rock, Funk, Jazz, Klassik und Folk. Auch diverse Größen des Rockzirkus sind mal wieder verewigt (JETHRO TULL, QUEEN und andere lassen grüßen) sowie namhafte Vertreter der mannigfaltigen Ausprägungen des Metal (2013 lud ihn übrigens Arjen Anthony Lucassen ein, auf dem Album “The Theory Of Everything“ seines Projektes AYREON die Irish Bouzouki zu spielen).

Wer jetzt jedoch glaubt, dass das alles nur so nebeneinander vor sich dahin vegetiert, kennt diesen Herrn vom fünften Kontinent schlecht. Das wäre dem doch viel zu langweilig. Alles geht, zumindest in weiten Teilen der Tracks, wild, verschroben, wirr und improvisiert wirkend durcheinander. An anderen Stellen kehrt Ruhe ein und es herrscht mehr Ordnung. Geräuscheffekte, ein- oder mehrstimmiger Gesang und der Michael Mills Chor vervollständigen die Palette der zum Einsatz gebrachten Klangbandbreite.
Doch was wäre eine Platte von TOEHIDER ohne spezielle Texte? Eben, nur die Hälfte. Also lässt sich der Meister nicht lumpen und bietet dem Interessenten auch noch (im Booklet abgedruckte) lesens- und hörenswerte Lyrics. Auf einer der hinteren Seiten des Beiheftes lassen sich anhand einer Aufzählung seiner Fähigkeiten, Leistungen und anderer Details übrigens zahlreiche sehr persönliche Dinge über Michael Mills erfahren.

“What Kind Of Creature Am I?“ macht total viel Vergnügen. Hier hat das Chaos Methode. Wer sich gleich mehrfach an die Scheibe rantraut, erhält als Belohnung noch mehr Spaß, denn es gibt dort wahrlich vieles zu entdecken. Packen wir’s an!

Michael Koenig, 26.12.2014

 

(C) 2008 - 2019 by Hooked on Music