Tombstoned

Tombstoned

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 12.11.2013
Jahr: 2013
Stil: Doom Metal

Links:

Tombstoned Homepage

Tombstoned @ facebook



Redakteur(e):

Marc Langels


Tombstoned
Tombstoned, Svart Records, 2013
JussiGesang, Gitarre & Synthesizer
AkkeSchlagzeug
OlaviBass
Gastmusiker
Ilari LarjostoSynthesizer
Produziert von: Ilari Larjosto Länge: 47 Min 00 Sek Medium: CD
01. Through Days04. The End
02. Daze Of Disintegration05. Faded
03. Rat Race06. Last Waltz

Momentan schwappt eine Welle mit Bands über den Rock-Markt, die sehr offensichtlich von den Großen der Zunft so stark beeinflusst wurden, dass man sie fast kaum von den Originalen unterscheiden kann. So huldigen ORCHID dem ursprünglichen Wirken von BLACK SABBATH und SCORPION CHILD zeigen mehr oder weniger offen ihre Bewunderung für das Schaffen von LED ZEPPELIN. Und neben zahlreichen anderen Bands wie etwa SPIRALARMS bringen sich auch die Finnen TOMBSTONED in Position, um von der gesteigerten Aufmerksamkeit für die klassischen Rock-Töne zu profitieren.

Dabei zelebrieren sie einen ganz klar von alten BLACK SABBATH aber sicherlich auch einigen Stoner- und Doom-Bands infizierten Rock, der über den Hörer förmlich hinwegwalzt. Dazu kommt ein extrem warmer, sehr basslastiger Gesamt-Sound, der Mitten nur so eben und Höhen nur vom Hörensagen kennt. Das passt allerdings wunderbar zu den manchmal etwas rumpeligen und vor sich mäandernden Kompositionen. Dabei kann man sich dem hypnotischen Charme der Stücke aber nicht verschließen. Zum einen nickt der Kopf bei den Lava-Riffs nur zu gerne mit und irgendwie sind die Stücke ja auch durchweg gelungen.

Woran die Finnen für künftige Scheiben aber noch arbeiten sollten, das ist ein wenig Abwechslung beim Songwriting. Denn die sechs Stücke, die es immerhin auf stolze 47 Minuten Spielzeit bringen, tönen doch alle recht einheitlich aus den Boxen. Das kann auf die Dauer schon etwas ermüdend werden. Insbesondere dann, wenn man dabei nicht gerade bekifft ist. Und das möchte man ja nicht sein müssen, um diese CD genießen zu könnenl.

TOMBSTONED haben Potenzial, das beweist das Debüt der Band schon recht deutlich. Ein gutes Händchen für knallende Riffs und ein paar schöne Melodien sind vorhanden. Aber die wichtigste Zutat für künftigen Erfolg dürfte darin liegen, dass die Band sich musikalisch etwas breiter aufstellt, also auch einmal den ein oder anderen knackigen Rocker einstreut, wie es ihre großen Vorbilder BLACK SABBATH ja auch getan haben und mit Paranoid dann sogar ihren ersten großen Hit feiern konnten. Ähnliches würde TOMBSTONED auch gut zu Gesicht stehen.

Marc Langels, 09.11.2013

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music