Tracer

L.A.?

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 06.09.2010
Jahr: 2010
Stil: Rock, Classic Rock

Links:

Tracer Homepage



Redakteur(e):

Kristin Krauß


Tracer
L.A.?, Tracer Rec., 2010
Michael BrownVocals, Guitars
Leigh BrownVocals, Bass, Keyboards
Andre WiseDrums, Percussion
Produziert von: James Bett & Tracer Länge: 31 Min 59 Sek Medium: CD
01. End Of The Samurai05. All Look The Same
02. Don't Forget My Name06. Such A Waste
03. Wrecking Ball07. Sleep By The Fire
04. Get Free

Das Album endet mit einem musikalischen Schlüpferstürmer. Bis es soweit ist, geben die drei australischen Mittzwanziger jedoch einen so überzeugenden Einstand, dass sie damit locker durchkommen.

Auch wenn das Cover schlimmen Altherrenmetal befürchten lässt und die Jugendlichkeit der Musiker modischen Retrorock, weht ein ganz anderer Wind aus den Boxen. "L.A.?" ist eine bestechend angenehme und eigenständige Mischung aus dem besten der 70er und 90er Jahre. Irgendwo zwischen LED ZEPPELIN, den frühen SOUNDGARDEN und Wüstenrock haben sich die Brown Brüder und Drummer Andre Wise eingerichtet mit einer vereinnahmenden Rockscheibe aus dicken Gitarren und breitbeinigem Gesang.

TRACER schaffen dem Classic Rock eine neue Heimat, ohne Peinlichkeiten. Die Basisarbeit erledigen sie ebenfalls klassisch – fleißiges Tingeln gehört seit drei Jahren zur ehernen Bandpflicht. Dass sie dabei noch ganz putzig aussehen, ambitioniert herumtexten und auch Rock-Balladen können, verschafft ihnen nun vielleicht einen wohlverdienten Vorsprung. Schlecht angelegt wäre der nicht.

Kristin Sperling, 05.09.2010

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music