Twisted Sister

You Can't Stop Rock'n'Roll

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 30.01.2011
Jahr: 2011
Stil: Glam Metal

Links:

Twisted Sister Homepage



Redakteur(e):

Marc Langels


Twisted Sister
You Can't Stop Rock'n'Roll, Armoury Records, 2011
Dee SniderGesang
Jay Jay FrenchGitarre & Gesang
Eddie 'Fingers' OjedaGitarre & Gesang
Mark 'The Animal' MendozaBass & Gesang
A.J. PeroSchlagzeug & Gesang
Produziert von: Stuart Epps Länge: 47 Min 24 Sek Medium: CD
01. The Kids Are Back08. I'll Take You ALive
02. Like A Knife In The Back09. You're Not Alone (Suzette's Song)
03. Ride To Live, Live To Ride10. You Can't Stop Rock'n'Roll
04. I Am (I'm Me)11. One Man Woman
05. The Power And The Glory12. Four Barrel Heart Of Love
06. We're Gonna Make It13. Feel The Power
07. I've Had Enough

Im Rahmen der Wiederveröffentlichungen der TWISTED SISTER-Werke kommt auch “You Can’t Stop Rock’n’Roll” wieder in die Läden, das leider zwischen den beiden Band-Klassikern “Under The Blade“ und “Stay Hungry“ immer etwas untergegangen ist. Dabei handelt es sich hier um ein echtes Rock-Juwel.

“You Can’t Stop Rock’n’Roll“ war 1983 das erste Album, das TWISTED SISTER für ein so genanntes Major Label – in diesem Falle Atlantic Records – veröffentlichten, nachdem ihnen “Under The Blade“ musikalisch schon die nötige Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit gebracht hatte. Zuvor waren TWISTED SISTER ja zumeist über ihr Auftreten und Aussehen bekannt geworden.

Titel wie The Kids Are Back, Ride To Live, Live To Ride, The Power And The Glory, We’re Gonna Make It, die proto-typische Power-Ballade You’re Not Alone (Suzette’s Song), der Titeltrack oder der US-Top-20-Hit I Am (I’m Me) sind immer noch TWISTED SISTER-Gassenhauer erster Güte. Und auch die restlichen Songs sind nicht von schlechten Eltern. Like A Knife In The Back findet bei Auftritten immer noch häufig den Weg in die TWISTED SISTER-Setlist. Damit hält das Album auch musikalisch mit seinem Vorgänger und Nachfolger locker mit. Dabei klingen TWISTED SISTER hier noch etwas roher als bei den späteren Meisterwerken und vielleicht doch schon ein wenig polierter als auf dem Debüt.

Dieses Re-Release kommt wie bereits die erste Wiederveröffentlichung 1999 mit den drei Bonus-Tracks One Man Woman, Four Barrel Heart Of Love und Feel The Power daher. Allerdings können diese nicht an das Niveau der anderen Songs heranreichen und es ist klar, dass es sich hier um typische B-Seiten handelt, nett aber nicht unverzichtbar. Da wären sicherlich einige Live-Aufnahmen für die Fans ein wesentlich besserer Kauf-Anreiz gewesen.

Dennoch gehört “You Can’t Stop Rock’n’Roll“ in jeder CD-Sammlung, die schwerpunktmäßig mit Rock-Platten aus den 1980er Jahren bestückt ist. Denn eine solche Dichte an Hits können nicht viele der damaligen CDs vorweisen (egal ob von BON JOVI, BOSTON oder sonst wem). Wer den Re-Release von 1999 noch nicht besitzt, sollte langsam in die Gänge kommen und zuschlagen.

Marc Langels, 28.01.2011

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music