Ty Tabor

Rock Garden


CD-Review

Reviewdatum: 15.08.2006
Jahr: 2006

Links:

Ty Tabor Homepage



Redakteur(e):

Ralf Stierlen


Ty Tabor
Rock Garden, InsideOut Music, 2006
Ty Tabor Vocals, Bass & Guitar
Wally Farkas Acoustic Guitar & Backing Vocals
Doug Pinnick Backing Vocals
Randy St. John Drums
James Herny Dobro
Produziert von: Ty Tabor Länge: 45 Min 56 Sek Medium: CD
1. Ride7. She's A Tree
2. I Know What I'm Missing8. Take It Back
3. Stalker9. Wading In
4. Afraid10. Thankful
5. Play11. Pretty Good
6. Beautiful Sky

KING'S X, das fantastische und chronisch zu wenig beachtete Power-Groove-Rock-Trio aus Austin, Texas ist ihm einfach nicht genug, obwohl diese in ihrer fast zwanzigjährigen Bandgeschichte mehr als ein Dutzend Alben veröffentlicht haben. Neben edlem Pop-Rock mit THE JELLY JAM und Prog-Rock mit PLATYPUS hat Ty Tabor, der Gitarrist von ebenjenen KING'S X auch mal wieder eine Soloscheibe, seine inzwischen dritte, mit "Rock Garden" herausgebracht. Und die klingt erfreulicherweise wieder ein gutes Stück optimistischer, kerniger und einfach rockiger als der Vorgänger "Safety".

Schon vom ersten Ton an sind seine Stärken wieder präsent, als da wären der knackige Groove (Ride), bittersüße Melodien voller Wärme (Stalker, Play, Thankful) und einfach sonnig-wohliger Rock (Afraid), der gerne auch mal mit einem kräftigen psychedelischen Einschlag versehen wird (Beautiful Sky). Dazu natürlich immer wieder diese fabelhaft leichthändige Gitarre, die immer so geschmeidig und elegant daherkommt.

Schön auch, dass die Aufnahme in offensichtlich entspannter Atmosphäre im Anwesen von Tabor erfolgt ist und dabei auch Wally Farkas mal wieder zu hören ist, der Gitarrist der leider nicht mehr existierenden GALACTIC COWBOYS, die KING'S X ja nicht unähnlich, aber etwas kantiger und härter als diese waren.
Alles in allem wirkt "Rock Garden" wunderbar harmonisch und strahlt nur so vor Energie und Lust am Rocken (natürlich auf Tabors ihm eigene, warme und irgendwie versöhnliche Art und Weise), dass dieses Album nicht nur die letzten etwas uneinheitlichen Solowerke der Kollegen D(o)ug Pinnick (der mittlerweile zum Glück sein "o" wieder gefunden hat) und Jerry Gaskill in den Schatten stellt, sondern auch das letzte gemeinsame Werk, "Ogre Tones". Schön ist aber auch, dass die drei bald wieder mit ihrer Hauptband KING'S X auf Tour sein werden, denn, sind wir mal ehrlich, die Alben der Texaner sind ja nicht schlecht (und ein neues dann auch wieder in Planung), aber live ist das einfach noch einmal eine ganz andere Liga.

Ralf Stierlen, 15.08.2006

 

(C) 2008 - 2019 by Hooked on Music