Unleashed

Hammer Battalion

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 04.06.2008
Jahr: 2008

Links:

Unleashed Homepage



Redakteur(e):

Michael Koenig


Hammer Battalion, Steamhammer/SPV, 2008
Johnny HedlundVocals, Bass
Tomas MasgardGuitars
Fredrik FolkareGuitars
Anders SchultzDrums
Produziert von: Unleashed Länge: 44 Min 36 Sek Medium: CD
01. The Greatest Of All Lies08. Black Horizon
02. Long Before Winter's Call09. Carved In Stone
03. Your Children Will Burn10. Warriors Of Midgard
04. Hammer Battalion11. Midsummer Solstice
05. This Day Belongs To Me12. Home Of The Brave
06. Marching Off To War13. I Want You Dead
07. Entering The Hall Of The Slain

1989 trennte sich die, dem Underground zugehörige, schwedische Death Metal Band NIHILIST. Während die anderen Ex-Mitglieder, die bis heute sehr erfolgreichen, ENTOMBED gründeten, formierte Sänger und Bassist JOHNNY HEDLUND das Quartett UNLEASHED. Der Vierer konnte sich binnen kurzer Zeit einen Namen im Bereich des Death/Viking Metal machen.

Nach diversen Demos erschien im Jahre 1991 das erste UNLEASHED-Album 'Where No Life Dwells'. 'Shadows In The Deep' (1992), 'Across The Open Sea' (1993), 'Victory' (1995) und 'Warrior' (1997) folgten. Nach einer mehrjährigen Pause kamen 'Hell's Unleashed' (2002), 'Sworn Allegiance' (2004) und 'Midvinterblot' (2006) auf den Markt. UNLEASHED waren/sind aber nicht nur im Studio sehr aktiv, sondern standen/stehen auch häufig auf Bühnenbrettern, was die Konzertmitschnitte 'Live In Vienna '93' (1993) und 'Eastern Blood - Hail To Poland' (1996) dokumentieren. So waren sie zum Beispiel bereits mit AT THE GATES, BELPHEGOR, CANNIBAL CORPSE, DEATH, DISMEMBER, ENTOMBED, GRAVE, KRISIUN, MORBID ANGEL und SAMAEL auf Reisen.

UNLEASHED haben zwei Jahre nach ihrer letzten Studioproduktion ein neues Langeisen geschmiedet. Die vier Schweden beweisen mit 'Hammer Batallion', dass sie nach wie vor zur Elite des Death Metal gehören. Keiner der 13 Tracks weist nennenswerte Schwächen auf. Jede einzelne Nummer ist pure Aggression, die manchmal auch in Hass umschlägt. Die Geschwindigkeit variiert zwischen dem Midtempobereich, schnellen Passagen und Speed Metal-Attacken. Als Verschnaufpause werden dem Hörer einige wenige ruhige Augenblicke gegönnt, bevor es dann wieder richtig zur Sache geht. Bemerkenswert ist, dass der Stoff bei aller Härte, nie in hirn- und sinnloses Geknüppel abdriftet. Zu jeder Zeit ist, wenn auch hin und wieder nur fragmentarisch, etwas Melodiöses zu spüren. Die Jungs sind allesamt gestandene Musiker und perfekt aufeinander eingespielt. Da passt alles zusammen.

'Hammer Batallion' ist dermaßen druckvoll produziert, dass es dem Zuhörer die Ohren wegbläst. Der Gesang, egal ob clean oder gegrowlt, springt einen regelrecht an. Die Gitarrenarbeit ist vorzüglich und die Rhythmusabteilung macht einen absolut professionellen Job.

'Hammer Batallion', das ist eine knappe ¾ Stunde Headbanging auf hohem Niveau. Jeder, wirklich jeder, der auch nur entfernt etwas mit Death Metal/Viking Metal anfangen kann, ist hier an der richtigen Adresse.

Michael Koenig, 04.06.2008

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music