Uns

Gegengift

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 14.12.2013
Jahr: 2013
Stil: Indie/Noise

Links:

Uns Homepage

Uns @ facebook



Redakteur(e):

Ralf Stierlen


Uns
Gegengift, Noisolution, 2013
Sn CleemannVocals & Guitar
Sepp IngermannKeyboards
Jens GathemannDrums
Produziert von: Uns Länge: 32 Min 53 Sek Medium: CD
01. Kamera06. Nee
02. Gegengift07. Achim
03. Sven Väth08. Owen Hart
04. Kapitän09. Every Sky Must Fall
05. Wenn man alles verliert10. Das Werk

Es musste ja so kommen, irgendwann. Nun also auch Muttersprachliches beim Berliner Indielabel Noisolution. Aber – wie sich das gehört – kein “Julimond“, kein nuschelnder Armanirocker, kein schwurbelnder Deichgraf und schon gar kein Konsensrock aus dem Düsseldorfer Stadion. UNS erweist sich als sperriger Querschnitt aus der Berliner Indieszene, aus Überresten von KATE MOSH, SHIVA und PETULA und poltert im Schweinsgalopp durch eine gute halbe Stunde zwischen Genie und Wahnsinn.

Das ganze erinnert an Neue Deutsche Welle, aber natürlich nicht an NENA oder UKW, sondern eher an MYTHEN IN TÜTEN oder die durchgeknallten Momente von FAMILY 5. Der Gesang (welcher Gesang?) ist wechselweise ein Drahtseilakt der vokalen Performance oder ein Anschlag auf die Nerven des Hörers, hat aber irgendwie was. Außerdem gibt es dem Disco-Punk einen zusätzlichen Kick, ja irgendwo den letzten Schub an Dynamik, der so manchen anderen zappeligen Act dagegen ganz schön lendenlahm und maulfaul wirken lässt.

“Gegengift“ ist eine echte Herausforderung, aber irgendwie auch ein echter Ereignis, das man einfach mal miterlebt haben sollte. Irrwitzig, tanzbar, mit viel Keyboards auf der Indie-Überholspur und textlich gelegentlich zum Niederknien (Gegengift, Sven Väth) ist dies ein weiterer bunter Baustein der mittlerweile doch ziemlich quicklebendigen Berliner Szene.

Ralf Stierlen, 10.12.2013

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music