Unsilent

The Way Through The Twilight

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 21.09.2005
Jahr: 2005

Links:

Unsilent Homepage



Redakteur(e):

Ralf Stierlen


The Way Through The Twilight, MNSG Music, 2005
Christopher HehrVocals & Guitar
Pascal SondergeldGuitar
Andre PfauBass
Anne NattDrums
Enrico FerraroGuitar
Soykut GürSynthesizer
Produziert von: Meik Neuhaus & Soykut Gür Länge: 16 Min 40 Sek Medium: CD
01. Starving Without Your Love04. Oceans Between You And Me
02. Never Again05. Remind Me
03. Imaginations

p>Die 2003 in Bad Hersfeld gegründete Band UNSILENT hat mit "The Way Through The Twilight" schon ihr zweites Demo veröffentlicht. Die vier Jungs mit Drummerin Anne Natt spielen dabei härteren Alternative Rock mit leicht punkiger Note und bemühen sich um kraftvolle und dennoch variable Sounds. Teilweise funktioniert das auch ganz gut, insbesondere Imaginations läuft richtig schön rund. Auch das griffige Oceans Between You And Me weiß zu überzeugen, die Ballade Remind Me rettet sich gerade noch vor dem Ertrinken in süßlichen Synthiesounds, geht aber ansonsten auch noch ok.

Leider verbindet sich die Stimme von Sänger Christopher Hehr mitunter nicht so richtig mit dem Rest und liegt gelegentlich auch um eine kleine Spur daneben. Manche Songidee wirkt auch noch etwas unfertig und grobschlächtig, dazu kommt ein reichlich gewalttätiges Fadeout bei Starving Without Your Love. Aber die Protagonisten sind ja auch noch reichlich jung (gerade mal zwischen 15 und 18 Jahre alt) und sicherlich noch am Anfang der musikalischen Entwicklung.

Schön ist in jedem Fall die Tatsache, dass sich hier junge Menschen auch in einer Gegend, die wirklich nicht als großstädtischer Ballungsraum zu bezeichnen ist, zusammenzufinden, um gemeinsam mutige, alternative Rockmusik zu erschaffen. Die CD gibt es über die Homepage von UNSILENT zum Preis von 8,50 Euro zzgl. Porto. Support your local underground !

Ralf Stierlen, 21.09.2005

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music