Various Artists

Bass Along - 10 Funk And Soul Music Songs

( English translation by Google Translation by Google )

Buch-Review

Reviewdatum: 18.03.2014
Jahr: 2014
Stil: Lehr-Buch
Verlag: Bosworth Editon

Links:


Redakteur(e):

Epi Schmidt


Various Artists
Bass Along - 10 Funk And Soul Music Songs, Bosworth Edition, 2014
von: Bosworth Edition
ISBN: 978-3-86543-798-3
Umfang: 50 Seiten
Preis: 19,95 € zzgl. Versandkosten

Vor einiger Zeit hab ich mich schon einmal mit Arbeits- und Lehrmaterial beschäftigt. Damals ging es um die Hard Rock-Abteilung beim ”Bass Along, aber die waren Groove-Master, sind natürlich die Jungs der Funk- und Soul-Abteilung.
Entsprechend gibt es nun von Bosworth Music das zugehörige Heft, in dem auf 50 Seiten „10 Funk And Soul Music Songs“ so präsentiert werden, dass ein Rhythmus erarbeitet wird, der noch den größten Lahma… auf die Tanzfläche treiben sollte.
Dass da die Altmeister des Funk’n’Dance dafür prädestiniert sind, ist allemal klar.

Und so sind sie hier versammelt: James Brown (klare Sache), Aretha Franklin (kaum weniger klar), Tina Turner, Bill Withers (gleich doppelt), usw.
Alle Songs sind sowohl in Noten als auch als Tabulatur abgedruckt, sodass all Fraktionen befriedigt werden. Da man “Groove” aber schlecht in Noten oder Zahlen ausdrücken kann, ist es auch hier wieder von Vorteil, dass eine CD mit den Backing-Tracks beiliegt.
Da gibt’s zum einen den kompletten Song inkl. Gesang mit allen Instrumenten und zum anderen das Playback ohne die Bass-Spur. Ergibt - richtig gerechnet! - 20 Tracks. Ansonsten ist auch hier inkl. Gesang alles dabei. Das ist nicht die Originalaufnahme, aber so nahe dran, dass es nicht stört und man sich problemlos auf seinen Job konzentrieren kann.

Schön ist auch, dass man immer eine Transkription auf einer Doppelseite hat, sodass ein lästiges Unterbrechen, zum Umdrehen der Saiten (die Freundin ist ja auch nicht immer da – bisschen Chauvinismus muss sein), entfällt.
Dass Unchain My Heart nicht in der Joe Cocker-Version, sondern an Ray Charles orientiert, vertreten ist, dürfte bald verschmerzt sein, den dafür kriegt man etwas südamerikanisches Flair und Einblick in diese – sehr jazzige – Musik.
Ich denke, da sollten angehende, wie bereits gereifte Bassisten einigen Spaß mit dem Üben und mitspielen haben. Nicht zuletzt deswegen, weil man die “Bandkollegen“ hier endlich einmal in der Lautstärke serviert bekommt, wie man sie gern hätte.

Die Songs:

Get Down On It - KOOL AND THE GANG
We Don’t Need Another Hero - Tina Turner
Unchain My Heart - Ray Charles
Yeah Right - Dionne Bromfield
Ain’t No Sunshine - Bill Withers
Son Of A Preacher Man - Dusty Springfield
I Say A Little Prayer - Aretha Franklin
Lovely Day - Bill Withers
Doo Wop (That Thing) - Lauryn Hill
Give It Up Or Turn I Loose - James Brown

Epi Schmidt, 15.03.2014

 

(C) 2008 - 2022 by Hooked on Music