Varvara

Death Defying Tricks

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 02.12.2016
Jahr: 2016
Stil: Alternative Rock

Links:

Varvara Homepage

Varvara @ facebook



Redakteur(e):

Michael Koenig


Varvara
Death Defying Tricks, Haminian Sounds, 2016
Mikko KiriVocals, Guitar
Matti ToikkaGuitar
Tommi MuhliGuitar
Simo KuhlmanBass
Lauri TattariDrums
Additional Musicians:
Ella TepponenVocals
Ile EronenVocals
Vesa RahkamaTrumpet
Matti VuolahtiTrombone
Produziert von: Varvara Länge: 38 Min 34 Sek Medium: CD
01. Sons06. No Reason
02. Caught07. Shadow Of Mistrust
03. Warning Sign08. Arrows
04. Headlights09. Since We Can't Explain
05. Human Being10. Crossed My Mind

Das im südostfinnischen Hamina ansässige (2007 gegründete) Quintett VARVARA hat sich nach Varvara Schantin (1870-1941) benannt. Sie versorgte junge Soldaten einer Trainingseinheit in Hamina vor ihren Einsätzen mit Lebensmitteln. Inzwischen hat man ihr ein Denkmal im Ort errichtet. Für die Produktion seines dritten Albums begab es sich mit vier weiteren Musikern ins Studio. Das dabei herausgekommene Ergebnis trägt den Titel “Death Defying Tricks“ und wurde von uns überprüft.

Ob die Zehn-Song-Sammlung tatsächlich dazu taugt, dem Tod ein Schnippchen zu schlagen, wie es deren Name suggeriert, sei einmal dahingestellt. Das wäre noch zu beweisen. Fest steht jedenfalls, dass unsere fünf Freunde aus dem hohen Norden wissen, wie man aus Alternative Rock, Rock’n’Roll, Garage Rock, Punk Rock, Psychedelic, Independent Pop, Noise Rock, viel Melodie, jeder Menge Gefühl und den verschiedensten Stimmungen eine starke, ohne große Umwege auf den Punkt kommende Platte bastelt.

Zum Gelingen der Veröffentlichung trugen sicherlich auch die Aufnahmetechniker Juuso Elminen und Tommi Muhli sowie Mixer Pelle Gunnerfeldt (Produzent von THE HIVES, DISCO ENSEMBLE und anderen) und Brad Boatright, der die Songs masterte, bei. “Death Defying Tricks“ könnte für VARVARA durchaus mehr bedeuten, als lediglich ein Achtungserfolg. Vielleicht geht ihre Karriere ja gerade in die alles entscheidende Phase. Es wäre doch toll, wenn sie genau jetzt durchstarten würden.

Michael Koenig, 27.11.2016

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music