Vdelli

Never Going Back

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 17.02.2013
Jahr: 2013
Stil: Hard Rock, Blues Rock

Links:

Vdelli Homepage

Vdelli @ facebook



Redakteur(e):

Frank Ipach


Vdelli
Never Going Back, Jazzhaus Records, 2013
Michael VdelliVocals, Guitars, Keyboards
Ric WhittleDrums
Leigh MillerBass
Produziert von: Vdelli Länge: 40 Min 30 Sek Medium: CD
01. Change The View07. Love Me or Leave Me
02. Never Going Back08. Nuff Your Stuff
03. Dream Girl Nightmare09. Down Th Line
04. On The Mines, On The Pipe10. She Don't Care
05. Coming For Me11. What Is It That You Been Missing
06. Friction Addiction12. Bread And Butter

Puh, nochmal davon gekommen. Bloß nicht wieder zurück in den Schoß des Elends. Michael Vdelli, der kantige australische Blues-Rocker verflucht im Titelsong seines neuen Albums "Never Going Back" die Ex-Geliebte, frei nach dem Motto "Wer braucht schon Feinde, wenn er solche Freunde hat".

So blickt das gute alte VDELLI-Schlachtross mit inzwischen fast einem Dutzend Alben im Gepäck unbeirrt nach vorne und katapultiert sich mit "Never Going Back" ohne Wenn und Aber gleich wieder an die Spitze der klatschnassen Blues-Rock-Arbeiterklasse. VDELLIs Arbeitsethos darf man dann ab übernächster Woche auch wieder auf einer ausgedehnten Tournee durch unsere deutschen, österreichischen und schweizerischen Landen bestaunen. Leute, es lohnt sich! VDELLI sind echte Rampensäue.

Kam Michael Vdelli, der wie üblich auf die Co-Autorenschaft seines Langzeitgefährten Ric Whittle (Drums) vertraut, früher auch schon mal mit ein paar kleinen filigranen Schlenkern und subtilen Überraschungen daher, scheint er dieses Jahr eisenhart mit dem Kopf durch die Wand zu wollen. Mit Getöse und Geboller, unrasiert und struppig, ganz im Geiste solcher Vorbilder wie ZZ Top und AC/DC, dreht VDELLI die Amps auf 11 und rotzt seinen Ärger über so manch verflossene Braut in den Straßengraben. Gelegentliche Ausflüge ins Rory Gallagher (grandiose Slide-Gitarre auf einigen Tracks) und Ted Nugent Lager schärfen den Fokus der Band und verdeutlichen unmissverständlich, dass es sich bei "Never Going Back" im wahrsten Sinne des Wortes um ein klassisches Rock-Brett handelt, herrlich old school und dazu angetan, jedem Rock-Fan, der auf rauchig röhrende Vocals mit Schmirgelpapiergarantie und scharfzüngige Gitarrenlicks - und Riffs steht, ausnahmslos zu gefallen. Einzige Bedingung: Play it loud!

Frank Ipach, 15.02.2013

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music