Vdelli

Out Of The Sun

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 23.10.2016
Jahr: 2016
Stil: Hard Rock, Blues Rock

Links:

Vdelli Homepage

Vdelli @ facebook



Redakteur(e):

Frank Ipach


Vdelli
Out Of The Sun, Jazzhaus Records, 2016
Michael VdelliVocals, Guitars
Leigh MillerBass, Vocals
Hanser SchülerDrums, Backing Vocals
Produziert von: Vdelli Länge: 40 Min 23 Sek Medium: CD
01. Get Up Get On It06. It's Not Always About You
02. Out Of The Sun07. Newtown
03. The Things That I Do08. Addicted To Everything
04. Looking For A Lifeline09. Rock Out
05. Noel Burnt The Kitchen Down10. High Ground Made

Das mehr oder weniger übliche Einerlei des lange gepflegten Bluesrock-Genre hat der Australier Michael Vdelli ja schon während seines letzten Werkes "Higher" hinter sich gelassen. Das altgediente VDELLI Trio schlug schon 2015 härtere und abwechslungsreichere Töne an, frönte dem Hard-Rock mit Indie-Rock Einschlag und verließ die offenbar etwas zu eng sitzende Blues-Zwangsjacke.

Auf ihrem aktuellen Album "Out Of The Sun" prügeln, dreschen und fetzen die beiden alten Kumpanen Michael Vdelli und sein Bassmann Leigh Miller noch konsequenter und härter und untermauern ihre harte und tiefer gelegte Gangart mit der Hinzunahme eines neuen Drummers aus deutschen Landen, namentlich Hanser Schüler aus Hamburg. Guter Mann, der sich gleich auch bei einigen Nummern Co-Autoren Credits verdient. Willkommen an Bord. Aufgenommen und produziert wurden die zehn Tracks ebenfalls in Hamburg. Out of the sun, into the freeze. Auf seiner anstehenden Deutschland-Tour wird der Australier Vdelli die Sonne hoffentlich nicht vermissen.

Hard-Rock, Indie-Rock, Alternative-Rock, Blues-Rock, verzerrte Stimmen (Bassist Miller singt auch 1x Lead), tiefer gestimmte Gitarren und Bässe. Alles fett und mächtig. vital und dynamisch.
Vordergründig riff-lastig gehen die neuen Songs nicht immer auf Anhieb ins Ohr, sondern wirken zunächst etwas kantig und betont sperrig. Man spürt und hört das VDELLI stets auf der Suche nach dem etwas Anderen und Ungewöhnlichen sind. Man sich sich schon etwas reinhören in dieses aufregende Album. Insbesondere dann, wenn man noch den "alten" Vdelli aus den Jahren 2009 bis 2013 im Hinterkopf hat. Doch am Ende kommt man als echter Rock-Fan zu der Gewissheit, dass hier eine energiegeladene Band auf der Suche nach Abenteuer und Erfüllung geht. Ja, das macht Freude und überzeugt auf hohem Niveau. Wenn "Higher" der erste Schritt zur Umorientierung war, dann gelingt dem Trio mit "Out Of The Sun" fast schon der Sprung über die Ziellinie.

Frank Ipach, 22.10.2016

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music