Vegas

Everything You Know Is Wrong

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 10.12.2014
Jahr: 2014
Stil: Indierock

Links:

Vegas Homepage

Vegas @ facebook



Redakteur(e):

Ralf Stierlen


Vegas
Everything You Know Is Wrong, Eigenverlag, 2014
Alky StonerVocals
Sebastien Gerard "Seb"Guitar
Olivier Andre "Piti"Bass
David Renard "Fox"Drums
Produziert von: Leo Grandperret & Charles de Schutter Länge: 47 Min 21 Sek Medium: CD
01. Raise Me Up08. In Vain
02. King Of The Road09. Bad Story
03. (This Is) My World10. Mr. Hyde
04. Givin' It All11. Fire
05. Falling Down12. On My Way Home
06. I Know13. Space And Time
07. I Don't Really Care

Die belgischen VEGAS sind hierzulande noch Newbies, obwohl sie mit “Everything You Know Is Wrong“ bereits ihr drittes Album am Start haben. Vielleicht könnte sich der Status des Quartetts ja damit nachhaltig ändern, jedenfalls spielen die Jungs offensiven, zupackenden Indierock, der keine Angst vor eingängigen Klängen hat (Space And Time; Raise Me Up; King Of The Road. Dabei fügt man gerne die eine oder andere elektronische Spielerei ein, ist aber auch bei ruhigen Tönen auf der Höhe (On My Way Home; I Don’t Really Care).

Die Produktion unterstützt den saft- und kraftvollen Eindruck des Materials, indem sie ebenfalls tüchtig Gas gibt, dabei aber nicht die Vielseitigkeit von VEGAS konterkariert. Die Unterschiedlichkeit des Songmaterials, das für jede Gefühlslage etwas bereithält, spiegelt sich auch in den etwas hilflosen Vergleichen der Band mit Acts wie BUSH, COLDPLAY und NINE INCH NAILS seitens der Presse wider – Querverweise, die nicht wirklich weiterhelfen, aber zeigen, wie eigenständig doch diese Belgier sind.

Wer also auf satten, dabei aber vielschichtigen Indierock steht, der gut und gerne auch aus Schweden oder UK kommen könnte, sollte den Jungs aus dem Land der Fritten unbedingt mal mehr als ein Ohr leihen. Jedenfalls ist dieses Album eine gute Gelegenheit für die Band um die charismatische Raukehle Alky Stoner (auch mal ein Name!) außerhalb ihrer heimatlichen Gefilde zu punkten.

Ralf Stierlen, 09.12.2014

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music