Vendetta

Go And Live... Stay And Die (Re-Release)

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 25.05.2017
Jahr: 2017
Stil: Thrash Metal

Links:

Vendetta Homepage

Vendetta @ facebook



Redakteur(e):

Kay Markschies


Vendetta
Go And Live... Stay And Die (Re-Release), Massacre Records, 2017 (1987)
DaxxVocals, Guitar
MickyVocals, Guitar
HeinerBass
SamsonDrums
Produziert von: Harris Johns Länge: 44 Min 45 Sek Medium: CD
01. Suicidal Lunacy06. Revolution Command
02. Go And Live… Stay And Die07. On The Road
03. Traitor's Fate08. And The Brave Man Fails
04. System Of Death09. Brain Damage (Live)
05. Drugs And Corruption

Es ist knapp 6 Jahre her, dass ich im Rahmen einer Rezension über das vierte Album "Feed The Extermination" auf die Bedeutung der Schweinfurter Thrash Metal Band VENDETTA hingewiesen habe.
Das Quartett aus Unterfranken war damals durchaus drauf und dran, zu den BIG FOUR des Thrash Metals aufzuschließen (KREATOR, SODOM, DESTRUCTION, TANKARD).

Das Debut "Go And Live... Stay And Die" erschien damals beim Berliner Kultlabel Noise Records und galt lange Zeit als nicht mehr auf dem Markt erhältlich.
Zum dreißigsten Geburtstag legt Massacre Records nun eine Neuauflage die deutschen Thrash - Klassikers vor. Diese ergänzt das Ursprungsalbum nicht nur um eine Liveversion des Songs "Brain Damage", welcher 1988 auf dem gleichnamigen Nachfolgealbum verewigt wurde, Jacky Lehmann hat sich die Bänder auch noch einmal zur Brust genommen und die Studiotracks einem Remastering unterzogen.

Dabei herausgekommen ist ein klanglich frisches Werk, dass immer noch den Charme der 80er Jahre versprüht. Wer damals Anhänger deutschen Thrash Metals gewesen ist und dabei einen leichten Hang zu progressiven Bands wie WATCHTOWER oder Psychotic Waltz verspürt hat, der wird "Go And Live... Stay And Die" mit Sicherheit im Plattenschrank stehen gehabt haben … und bei dieser Neuauflage nicht nur in Erinnerungen schwelgen, sondern immer noch qualitativ hochwertigen Metal zu hören bekommen.

Kay Markschies, 24.05.2017

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music