Vlad In Tears

Underskin

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 10.02.2010
Jahr: 2010
Stil: Gothic Rock

Links:

Vlad In Tears Homepage



Redakteur(e):

Ralf Stierlen


Vlad In Tears
Underskin, Hellfest Records, 2010
Kris VladVocals & Keyboards
Lex VladGuitar
Dario VladBass
Alex VladDrums
Produziert von: John Fryer Länge: 36 Min 56 Sek Medium: CD
01. Forbidden Dream06. In The Dark
02. My Wreck07. You'll Come Back To Me
03. You Will Burn My Dream08. Your Doom
04. Inner Shelter09. I'm Still Alive
05. I'll Bite Your Life10. Invisible Mist

Irgendwo in der süditalienischen Ödnis entstanden, schlagen die drei Brüder, die den Stamm von VLAD IN TEARS bilden (nur der Drummer hat sich den Nachnamen nur geliehen) vom Stiefel nach Finnland. Denn wenn man die Töne “Underskin“ in die Gehörgänge dringen lässt, muss man unweigerlich an NEGATIVE, THE RASMUS oder HIM denken. Mit Wurzeln im Gothic Rock, dessen dunkle Seiten aber durch gefällige Melodien, weiche Harmonien und ziemlich am Mainstream orientierten Kompositionen aufgehellt werden, kann man hier unbedenklich einen FSK 6 Sticker anbringen, auch wenn die Band im Booklet raunt: “Make a lot of sex while listening to our Music.“

Naja, aber bis zum feuchten Traum von Heerscharen von Teenies ist es noch ein Stückchen, wenngleich man mit Frontmann Kris Vlad einen Pardiesvogel und Schmachthaken per excellence zu bieten hat, der allerdings leichte Abzüge in der B-Note bekommt, wenn es mal etwas heftiger zur Sache geht. Aber das kommt eher selten vor (Inner Shelter), es dominiert eher das mittlere Tempo voll bittersüßer Melancholie (You_ll Come Back To Me, My Wreck) und natürlich die obligatorische Kuschelrock-Ballade (Invisible Mist, You Will Burn My Dream),

Das Ganze ist handwerklich sehr solide, kompetent produziert von John Fryer (NINE INCH NAILS und, was Wunder, HIM) und geht gut und flüssig ins Ohr. Nur originell oder neu ist das nicht und in Punkto Eigenständigkeit können VLAD IN TEARS auch nicht viele Punkte einheimsen. Aber wer gerne eine italienische Alternative zu LACUNA COIL haben möchte und von dem dunkelromantischen Wohlklang aus Suomi nicht genug bekommen kann, der sollte hier einmal reinhören.

Ralf Stierlen, 10.02.2010

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music