Volatile Baby

Backroads

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 05.08.2007
Jahr: 2007

Links:

Volatile Baby Homepage



Redakteur(e):

Frank Ipach


Backroads, Synthetic Fur, 2007
Gina Stewart Guitar, Banjo, Autoharp, Vocals
Allison Modafferi Piano, Accordeon, Guitar, Vocals
Brenda Gambill Violin, Percussion, Harmonica, Vocals
Gäste:
Irwin Bostian Guitar, Mandolin
David Childers Guitar, Vocals
Robert Childers Drums
Mark Lynch Doghouse Bass, Banjo, Guitar
Randy Saxon Dobro, Banjo, Guitar
Produziert von: Gina Stewart & Bob Engel Länge: 37 Min 26 Sek Medium: CD
1. Gold Watch And Chain7. Troublesome Waters
2. Cotton Fields8. You Are My Flower
3. Wildwood Flower9. I've Endured
4. Ring Of Fire10. Will The Circle Be Unbroken
5. Get Up Early11. Give Me The Roses While I Live
6. 50 Miles Of Elbow Row

Ursprünglich kommen die drei North-Carolina-Ladies Gina Stewart, Brenda Gambill and Allison Modafferi, die gemeinsam das viel versprechende Gesangs-Trio VOLATILE BABY ausmachen, aus der Theaterbranche, arbeiten als Regisseure oder Schauspieler und fanden eher zufällig zu ihrer nun professioneller ins Auge gefassten Musikerkarriere. Das talentierte Trio wurde z.B. für seine musikalischen sowie schauspielerischen Qualitäten im Zuge des Theatermusicals "Wildwood Flowers-The June Carter-Cash Story" gepriesen.

Die Fertigkeiten und Qualitäten der drei Sängerinnen veranlassten den legendären Produzenten Don Dixon schließlich dazu, im Jahre 2006 VOLATILE BABY's Debüt-Album "Traveling Light" zu produzieren. Hier zeigt sich schon die Klasse der drei Damen, die mit größtenteils selbst komponierten Titeln und fein verzahnten Harmony-Vocals, dem Buch der weiblichen Gesangstrios ein weiteres interessantes Kapitel gönnen.
Hörern denen in diesem Zusammenhang sofort die DIXIE CHICKS einfallen, sei gesagt, dass VOLATILE BABY keineswegs diese glamouröse Country-Star-Attitüde mit Massenappeal leben, sondern eher im Bodenständigen, im Überschaubaren wurzeln. Das sehr angenehme Debüt-Album, das zwischen Singer-Songwriter-Folk und Country seinen Platz erobert, darf man wohl am ehesten mit den Werken der TRES CHICAS vergleichen. Natürlich kommen einem auch die THE ROCHES in den Sinn oder die Namen des Gelegenheitstrios Linda Ronstadt, Dolly Parton und Emmylou Harris geistern durch den Raum. Gelegentlich eröffnen sich auch Momente, die an die songschreiberischen Talente der INDIGO GIRLS erinnern, wobei diese natürlich nur als Duo agieren. Doch Leuten, denen die Musik ebengenannter Akteure gefällt, sollten mal einen geschärften Blick auf VOLATILE BABY wagen.

Auf ihrem neuen, zweiten Werk, dass bezeichnenderweise "Backroads" betitelt wurde und andere Aspekte der Country-Musik beleuchtet, wagen die drei jungen Damen einen Blick in die ruhmreiche Country-Vergangenheit und zollen der Großfamilie Carter Respekt, verneigen sich gutgelaunt in Richtung Tradition und verwalten das so reichhaltige Liedmaterial der ehrwürdigen Carter-Familie. Zu Hilfe eilen ihnen dabei die Musiker der in einschlägigen Rootskreisen bekannten Combo David Childers & The Modern Don Juans, die die schlummernden Country-Pretiosen mit freudiger Aufgeregtheit wach küssen.
Nun ist diese Idee natürlich nicht ganz neu, schon die NITTY GRITTY DIRT BAND ("Will The Circle Be Unbroken") hob Anfang der 70's die angestaubten Carter-Schätze, doch VOLATILE BABY's Liebesarbeit verdient sich nichts anderes als wohlwollende Zustimmung, weil das Songmaterial einfach zeitlos gut ist und eine spielfreudige Musikermannschaft, wie die hier angetretene, im Grunde kaum etwas falsch machen kann.
Das Album wurde ganz traditionell und in diesem Rahmen nur allzu passend 'live im Studio' eingespielt. "Backroads" klingt echt und ehrlich und fängt den Geist der alten Carter-Songs trefflich ein. Die Gesangsleistungen der Protagonisten strahlen mit hingebungsvoller Klarheit, so dass die knapp 38-minütige, gutgelaunte Country-Show fast schon zu schnell vorüber geht und der Hörer zwangläufig geneigt ist, die Wiederholungstaste zu drücken, um sich den Charme dieser Aufnahmen noch für eine kleine Weile zu bewahren. Ein wirklich tolles und im besten Sinne unterhaltsames und Lebensfreude versprühendes Country-Album. Nachzuhören bei CD Baby

Frank Ipach, 05.08.2007

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music