White Rose Transmission

Spinning Webs At Night - White Rose Transmission Live At Galerie Message

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 29.08.2011
Jahr: 2011
Stil: Alternative/Indie Pop

Links:

White Rose Transmission Homepage



Redakteur(e):

Michael Koenig


White Rose Transmission
Spinning Webs At Night - White Rose Transmission Live At Galerie Message, Echozone/Bob-Media, 2011
Carlo van PuttenVocals
Rob KeijzerAcoustic Guitar
Frank WeyzigKeyboards, Guitar, Programming
Produziert von: Frank Weyzig Länge: 63 Min 51 Sek Medium: CD
01. Love Or Just Loveless08. Bone Breaking Days
02. Wildest Horse09. Glittering Green
03. Cold In Spring10. Fire Flies
04. World In A Whirlpool11. Weightless
05. Ashes Or The Sparks12. Silent Air
06. Lifeboat13. Shades Of The Night
07. Valley Of Blue Flowers14. Walking In The Opposite Direction

Die Niederländer WHITE ROSE TRANSMISSION veröffentlichten in diesem Jahr ihr erstes Konzertalbum. “Spinning Webs At Night - White Rose Transmission Live At Galerie Message” wurde am 14. Mai 2010 im Galerie Café Message in Mönchengladbach aufgenommen.

Bei der Programmgestaltung legte die Band ihr Hauptaugenmerk auf das 2010 erschienene, aktuelle Studioalbum "Spiders In The Mind Web". Von dieser Produktion stammen satte acht Titel (Love Or Just Loveless, Wildest Horse, Cold In Spring, World In A Whirlpool, Ashes Or The Sparks, Lifeboat [Adrian Borland, siehe weiter unten, zugeeignet], Glittering Green, Fire Flies). Zwei andere Alben finden ebenfalls Berücksichtigung. “700 Miles Of Desert“ (1999) liefert einen Track (Walking In The Opposite Direction), während “Bewitched & Bewildered“ (2006) mit drei Songs (Valley Of Blue Flowers, Bone Breaking Days, Shades Of The Night) vertreten ist. Eine Nummer, nämlich Weightless, ist sogar total neu und bisher noch unveröffentlicht. Silent Air wurde von dem 1999 verstorbenen Adrian Borland, welcher WHITE ROSE TRANSMISSION mitgründete, für das 1981er Album “From The Lions Mouth“ seiner früheren Band THE SOUND (Post Punk, Alternative Rock) geschrieben und wird diesem von Sänger Carlo van Putten, vor dessen Interpretation, natürlich auch gewidmet. Überhaupt kommuniziert der Vokalist recht unaufgeregt und souverän mit dem Publikum und seine Anmerkungen sind durchaus aufschlussreich.
Das Trio hält sich insgesamt sehr zurück und tendiert mehrheitlich in Richtung Alternative/Indie Pop mit gelegentlichen rockigen Ausflügen und New Wave-Anklängen. Überwiegend bleiben sie bei relativ wenigen Instrumenten und geben letztlich der akustischen Klangerzeugung den Vorrang vor der elektrischen Tonerschaffung. Van Putten, Keijzer und Weyzig (Produzent) wirken jederzeit abgeklärt und erfahren, gut aufeinander eingespielt und zeigen sich als große Könner in ihren jeweiligen Zuständigkeitsbereichen.

Der transparente Sound stimmt und trägt damit dem Umstand Rechnung, dass hier Kompositionen zum Besten gegeben werden, bei denen Musik und Text gleichermaßen von Wichtigkeit sind.

WHITE ROSE TRANSMISSION, die ja auch auf "Gothic Visions II" anzutreffen sind, bereiten mit “Spinning Webs At Night - White Rose Transmission Live At Galerie Message” all jenen eine Freude, die, auch bei Konzerten, gerne und dazu noch aufmerksam zuhören wollen und können.

Michael Koenig, 01.08.2011

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music