Winger

Better Days Comin'

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 12.04.2014
Jahr: 2014
Stil: Hard Rock

Links:

Winger Homepage

Winger @ facebook



Redakteur(e):

Marc Langels


Winger
Better Days Comin', Frontiers Records, 2014
Kip WingerGesang & Bass
Reb BeachGitarre & Gesang
John RothGitarre & Gesang
Rod MorgensteinSchlagzeug
Produziert von: Winger Länge: 47 Min 47 Sek Medium: CD
01. Midnight Driver Of A Love Machine06. Ever Wonder
02. Queen Babylon07. So Long China
03. Rat Race08. Storm In Me
04. Better Days Comin'09. Be Who You Are, Now
05. Tin Soldier10. Out Of This World

Fünf Jahre ohne neues Album sind heutzutage im Musik-Geschäft eine sehr lange Zeit. Von daher kam die Ankündigung eines neuen WINGER-Albums doch etwas überraschend. Die Überraschung wich aber schnell der Vorfreude. Und schon nach dem ersten Durchhören von "Better Days Comin'" kann man attestieren: das Warten hat sich wahrlich gelohnt.

Denn Kip Winger, Reb Beach, Rod Morgenstein und der "Neue" John Roth legen hier ein überaus beachtliches Hard Rock-Pfund vor. Lange passé sind die Zeiten von Keyboard-Flächen, die Lücken im Sound zukleistern (was in den 1980er Jahren aber vollkommen ok war und zum Gesamtbild gehörte). Diese werden heute viel effektiver weil eben auch selektiver eingesetzt. Und so erinnern denn auch die beiden betreffenden Songs Ever Wonder und Be Who You Are, Now wohlig vertraut an die Zeiten von "I" oder "II - In The Heart Of The Young". Sie sind dabei aber mehr eine Reminiszenz als eine wirklich aktive Rückbesinnung.

Stattdessen dominieren die aggressiven Gitarren von Beach und Roth. Perfekt nachzuhören bei der ersten Single des Albums, Rat Race. Und viele, die WINGER früher als "Lachnummern" betrachtet haben (auch wegen der Figur mit dem WINGER-Shirt in "Beavis & Butthead" sowie dem Umstand, dass ein Poster von Kip Winger in einem METALLICA-Clip als Dartscheibe benutzt wurde), werden sicherlich überrascht sein. Und müssen ihre Vorbehalte gegenüber der Band eventuell revidieren.

Aber eine weitere Stärke des Albums ist - neben den deftigen Rockern - auch die Vielseitigkeit, mit der WINGER an die Songs herangehen. So ist der Titeltrack regelrecht funky ausgefallen mit knalligen Bass-Licks und geschmackvoller Gitarrenarbeit. Das anschließende Tin Soldier hingegen würde mit seinen Tempowechseln und Breaks exzellent zu einer progressiven Rock-Band passen. Allein dieses Trio an Songs sollte fast schon den Erwerb der CD rechtfertigen. Aber da wären ja noch zum Beispiel der tolle Opener Midnight Driver Of A Love Machine, das eingängige So Long China und das etwas vertrackter-groovende Storm In Me.

WINGER ist mit "Better Days Comin'" eine tolle Rückkehr nach viel zu langer Abstinenz gelungen. Ein modernes Rock-Album mit wie immer tollen Melodien, starken Gitarren-Parts und vor allen Dingen einer Menge an starken Rock-Songs. Das sollte doch nun wahrlich jeden Fan dieser Musikrichtung überzeugen. Aber auch die Band. Damit sie nicht wieder fünf Jahre mit einem neuen Album auf sich warten lässt.

Marc Langels, 10.04.2014

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music