Wirksystem

Weiter

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 10.03.2002
Jahr: 2001

Links:

Wirksystem Homepage



Redakteur(e):

Martin Schneider


Wirksystem
Weiter, Kopf/Eigenproduktion, 2001
Florian Thost Gesang
Tim Ohnmacht Gesang
Silvester Fuhrhop Gitarre
Stefan Bossert Gitarre
Christopher Fuhrhop Drums
Sebastian Neuhäuser Bass
Thomas Stadelmaier Vinyl
Produziert von: Kopf Länge: 54 Min 30 Sek Medium: CD
1. Intro10. Glücksritter
2. Weiter schneller lauter11. Sonne Mond und Sterne
3. Das Spiel12. Sturm
4. Blind13. Weiter
5. Gethostete Gedanken14. Bei Dir
6. Neuschnee15. Zwiespalt
7. 160 Zeichen16. Weil es nervt
8. Dein Dasein17. Brandung
9. Kein Geld der Welt18. Extro

Hölle, was ballert denn da mit einer wirklich beeindruckenden Urgewalt aus meinen Boxen? WIRKSYSTEM?
Und so langsam kehrt die Erinnerung zurück. Die CD hatte mir doch der gute Fred am Rande eines DOC HOLLIDAY-Konzerts (lang ist es her) in die Hand gedrückt und gemeint: 'Hör da doch mal bei Gelegenheit rein.'

Und jetzt steh ich erst mal da und staune. Sapperlot, was für eine Power. Was für eine Monsterproduktion - und die rocken ja wie die Sau!
Ich bin begeistert und dann erst realisiere ich, dass die Jungs eigentlich einem Musikstil frönen, denn ich bislang nur mit albernen Klamotten und (falls überhaupt vorhanden) Frisuren in Verbindung gebracht habe: Nu-Metal.
Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie dämlich ich diese Bezeichnung finde, aber nichtsdestotrotz: Was WIRKSYSTEM auf "Weiter" veranstalten ist wirklich nicht von schlechten Eltern.

Die brettharten Gitarren kreuzen sich mit HipHop, der nur in einigen Ausnahmefällen einen zu hohen Nervfaktor aufweist. So ganz grob kann man WIRKSYSTEM in der Schnittmenge von FAITH NO MORE und den FANTASTISCHEN VIER ansiedeln, wenngleich sie weder so originell wie Mike Patton & Co., allerdings auch lange nicht so ätzend wie Smudo und seine Knallchargen sind.
Über die komplette Albumdistanz ist die Mucke dann aber doch zu eindimensional und vorhersehbar. Einfach immer feste drauf... da wäre etwas Abwechslung wünschenswert - oder wenn man wenigstens den Scratcher ab und an fesseln würde. Mensch, Junge, hab etwas Respekt vor gutem, alten Vinyl.

Normalerweise müsste sich "Weiter" im Moment wie frisch geschnittenes Brot verkaufen lassen, wenn man daran denkt, wie intensiv diese Art von Musik vor allem von MTV und VIVA Plus gepusht wird.
Abzuwarten bleibt, ob sich noch irgendwer für WIRKSYSTEM interessieren wird, wenn der Nu-Metal-Hype abflacht. Zuzutrauen ist es ihnen.

Martin Schneider, 10.03.2002

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music