Wishbone Ash

Time Was

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 13.09.2004
Jahr: 2004

Links:

Wishbone Ash Homepage

Wishbone Ash @ facebook

Wishbone Ash @ twitter



Redakteur(e):

Epi Schmidt


Wishbone Ash
Time Was... The Live Anthology, Sanctuary Records/Castle Music, 2004
Andy Powell Guitar, Vocals
Ted Turner Guitar, Vocals (CD 1)
Laurie Wisefield Guitar, Vocals (CD 2)
Martin Turner Bass, Vocals
Ray Weston Drums, Percussion (CD 1)
Steve Upton Drums, Percussion (CD 2)
Graham Maitland Keyboards (CD 2)
Länge: 152 Min 26 Sek Medium: Do-CD
CD 1 - Live - Timeline:
1. Lost Cause In Paradise8. Wings Of Desire
2. Standing In The Rain9. Time Was
3. Strange Affair10. Living Proof
4. The King Will Come11. Blowin' Free
5. Throw Down The Sword12. Vas Dis
6. In The Skin13. Where Were You Tomorrow
7. Why Don't We
CD 2 - The King Will Come - Live:
1. Rest In Peace8. Time Was
2. The King Will Come9. Ballad Of The Beacon
3. Trust In You10. The Warrior
4. Persephone11. Throw Down The Sword
5. Moonshine12. Blowin' Free
6. Half Past Lovin'13. Doctor
7. Rock'n'Roll Widow

"Schon wieder ein Live-Album von WISHBONE ASH", möchte man aufstöhnen, angesichts dieser Veröffentlichung. Gab und gibt es von denen denn nicht schon genug Alben, auf den doch überwiegend die gleichen alten Songs aufgewärmt werden?
Vielleicht ist diese "Übersättigung" mit Schuld daran, dass in der unlängst erfolgten Umfrage eines britischen Magazins ("Classic Rock") nach den besten Live-Alben, weder bei den Lesern, noch bei den Kritikern das "Live Dates" Doppelalbum der Band auftauchte. Denn das ist eigentlich schon von besonderer Güte.
Für diese Doppel-CD kann allerdings Entwarnung gegeben werden, denn die existiert bereits als zwei "Single"-CDs. Die erste Scheibe erschien unter dem Titel "Live - Timeline" bereits 1997 und enthält Songs aus dem Konzert vom 23.5.1991 in Japan, bzw. der letzte Track stammt aus einer BBC Session von 1970.
Die zweite CD birgt das 1999 erschienene Album "The King Will Come - Live", mit Aufnahmen von 1976 und 1973.

Jetzt ist so eine "Neuverwertung" an sich schon eine fragwürdige Sache aber die Abmischung ist, gelinde gesagt, eine Schweinerei! Ich weiß nicht wie die beiden ursprünglich erschienen Discs klingen, aber wenn die schon damals stellenweise eine der beiden Gitarren fast völlig unterschlagen und "Klangsprünge" gemacht haben die Bootleg-würdig sind, dann weiß ich wirklich nicht wie so was mit neuem Mantel noch mal unter die Leute gebracht werden kann. Zumal man auf die bereits erschienen Formate erst im Booklet aufmerksam wird, und das ist im Laden oft genug nicht einsehbar! Vom Internet ganz abzusehen...
Im Prinzip wären das nämlich ganz feine Aufnahmen, mit Songs die man nicht so oft hört. Strange Affair z.B. macht richtig Spaß. Standing In The Rain klingt, zumindest Anfangs, sehr PRIEST-verdächtig. Und so gibt es noch ein paar Tracks die richtig gut rüber kommen. Mir persönlich gefällt die Besetzung mit Powell und Turner (auf der ersten CD) am besten, aber auch die Truppe der zweiten Scheibe hat ihre Reize. Den Keyboarder hätt's vielleicht nicht gebraucht, aber der Laurie Wisefield ist schon ein guter. Da ist dann auch ein deutlich höherer Reggae-Anteil in einigen Songs zu hören.

Der Sound an sich ist auch nicht schlecht. Der Gesang etwa ist immer bestens zu hören und die hörbaren Instrumente klingen auch meistens einwandfrei. Aber wenn sich der Sound manchmal ändert, als wenn plötzlich Dreck auf der LP wäre, wie etwa bei The Warrior auf CD 2, oder die Lead-Gitarre im Solo (!!!) fast nur erahnt werden kann, wie bei Blowin' Free, hört bei mir der Spaß auf!
Tut mir leid, als Bootleg hätte ich das vor 20 Jahren noch gekauft, aber diese Qualität darf man unter einem offiziellen Deckmäntelchen nicht auf den Markt werfen.
Übrigens: Meine Hifi-Anlage ist in Ordnung. Ich habe selbstverständlich den Gegentest auf anderen Anlagen gemacht.
Meine letzte Hoffnung ist jetzt noch, dass ich einen Pressfehler oder sonst wie eine "Zitrone" erhalten habe. Vorsicht ist jedenfalls geboten!

Epi Schmidt, 13.09.2004

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music