With The Dead

With The Dead

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 29.12.2015
Jahr: 2015
Stil: Doom Metal

Links:

With The Dead Homepage

With The Dead @ facebook



Redakteur(e):

Marc Langels


With The Dead
With The Dead, Rise Above Records, 2015
Lee DorrianGesang
Tim BagshawGitarre & Bass
Mark GreeningSchlagzeug
Produziert von: Jaime Gomez Arellano Länge: 41 Min 52 Sek Medium: CD
01. Crown Of Burning Stars04. Living With The Dead
02. The Cross05. I Am Your Virus
03. Nephthys06. Screams From My Own Grave

Als Lee Dorrian im Jahr 2013 das Ende seiner Band CATHEDRAL besiegelte, da war das ein schwerer Schlag für die Doom-Metal-Szene. Schließlich hatten die Briten seit Anfang der 1990er Jahre als eine der wenigen Bands das Genre mit regelmäßigen, hochkarätigen Veröffentlichungen bereichert, auch wenn diese gegen Ende schon verstärkt in Richtung 70er Jahre Rock gingen. Aber damit waren CATHEDRAL sicherlich einer der Wegbereiter für nachfolgende Gruppen wie etwa unter anderem die SPIRITUAL BEGGARS. Nach zwei Jahren kehrt Dorrian nun mit einer neuen Formation zurück, die er zusammen mit Schlagzeuger Mark Greening von ELECTRIC WIZARD und SERPENTINE PATH-Gitarrist Tim Bagshaw (der hier auch Bass spielt) gründete und auf den Namen WITH THE DEAD taufte.

Musikalisch stellt das für Dorrian eine Rückkehr zu den Ursprüngen dar. Das bedeutet natürlich wieder überwiegend langsamen, schleppenden Doom. Dazu kommen die extrem tief gestimmten Gitarren, die einst Tony Iommi aus der Not geboren einsetzte. Und dann noch dieser sinistere Gesang, der auch einen Ozzy Osbourne vor Angst schreiend davonlaufen lassen würde. Die Stimmung der lediglich sechs Kompositionen ist dunkler als das tiefste Schwarz und schaurig-kälter als eine Nacht auf dem Friedhof im Januar.

Angesichts der erwähnten Namen merkt man es schon: natürlich spürt man auch bei diesem Album wieder den ungeheuren Einfluss, den die ganz frühen BLACK SABBATH-Songs, wie zum Beispiel Black Sabbath, War Pigs, Iron Man aber wohl auch Children Of The Grave auf die Musik von WITH THE DEAD gehabt haben. Der Sound, die Stimmung und Teile der Lieder sind Reminiszenzen an das Schaffen der Birminghamer Urväter dessen, was später als Heavy Metal und dann konkreter als Doom bezeichnet wurde.

WITH THE DEAD liefern mit ihrem selbstbetitelten Debüt eine Scheibe ab, die Fans des düsteren und schleppenden Doom-Metals eine wahre Wohltat sein dürfte. Freunde der frühen CATHEDRAL werden auch hier wieder ihre helle – nein, vielmehr düstere – Freude haben. Mit dieser Band hilft Dorrian ihnen zumindest ein wenig über den Verlust der Vorgänger hinweg und legt 25 Jahre nach dem Debüt-Demo von CATHEDRAL, das ja auch wieder neu aufgelegt wurde, ein zweites Mal ein extrem starkes Debüt vor. Nun hoffen wir, dass es diese Band dann auch wieder so lange geben wird wie den prominenten Vorgänger.

Marc Langels, 27.12.2015

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music