Within Temptation

Let Us Burn - Elements & Hydra Live In Concert


CD & DVD-Review

Reviewdatum: 09.11.2014
Jahr: 2014
Stil: Symphonic Metal

Links:

Within Temptation Homepage

Within Temptation @ facebook

Within Temptation @ twitter



Redakteur(e):

Marc Langels


Within Temptation
Let Us Burn - Elements & Hydra Live In Concert, Sony Music, 2014
Sharon den AdelGesang
Ruud JolieGitarre
Stefan HellebladGitarre
Martijn SpierenburgKeyboards
Jeroen van VeenBass
Mike CoolenSchlagzeug
Robert WesterholtGitarre
Produziert von: Within Temptation & Maarten Welzen (Antwerpen Show), Oscar Verpoort (Amsterdam Show) Länge: 171 Min 33 Sek Medium: CD & DVD
Elements Show (CD 01)Hydra Show (CD 02)
01. Intro (nicht auf CD)01. Intro (nicht auf CD)
02. Iron02. Let Us Burn
03. In The Middle Of The Night03. Paradise (What About Us?)
04. Faster04. Faster
05. Fire And Ice05. Iron
06. Our Solemn Hour06. In The Middle Of The Night
07. Stand My Ground07. Dangerous
08. Angels08. And We Run
09. Sanctuary Intro09. Stand My Ground
10. The Last Dance10. Covered By Roses
11. Say My Name11. Mother Earth
12. Candles12. What Have You Done?
13. Sinéad13. Silver Moonlight
14. The Promise14. Whole World Is Watching
15. Mother Earth15. Sinéad
16. Ice Queen16. Ice Queen
17. Stairway To The Skies

Sie sind die vielleicht momentan erfolgreichste female fronted Band im Bereich Symphonic Metal: WITHIN TEMPTATION. Die Niederländer bieten seit ihrem raschen Aufstieg im Jahre 2003 – den man phrasenweise so gerne als kometenhaft beschreibt –, als Gedankenstütze sei hier nur mal Ice Queen eingeworfen, qualitativ hochwertigen, symphonischen Metal mit einer Frontfrau, die nicht nur durch ihre optischen Qualitäten überzeugt sondern mit ihrem gesanglichen Talent ihre Schönheit noch locker toppt. Zudem haben sie die Angewohnheit entwickelt, den Fans nach jedem Tourneezyklus eine hochwertige „Erinnerungsbox“ in Form einer Kombination aus DVD und CD zu offerieren – so auch nach der jüngsten, wieder einmal sehr erfolgreichen “Hydra“-Tournee.

Dabei bietet das Paket “Let Us Burn – Elements & Hydra Live In Concert“ eben einen besonderen Clou. Hier werden auf der CD – und in diesem Paket auch auf zwei CDs – gleich zwei WITHIN TEMPTATION-Konzerte präsentiert. Das eine von der “Elements“-Tour wurde im Sportpaleis in Antwerpen (Belgien) am 13. November 2012 aufgenommen und zeigt die Band zusammen mit einem Orchester und einem Chor, die den ohnehin beeindruckenden Sound der Gruppe noch einmal eine, nein vielmehr ja eigentlich zwei, zusätzliche Dimensionen verpassen. Und natürlich ist das kein musikalischer Overkill sondern passt wie die berühmte Faust aufs Auge.

Dabei wird hier nicht nur die Band abgebildet, sondern relativ häufig – gerade zu Beginn der Show die Totale in den Einstellungen gesucht, um dem Zuschauer am heimischen Bildschirm einen besseren Eindruck davon zu vermitteln, wie die Show damals in der Halle aussah. Das stört wirklich nicht, zumal der Bühnen-Aufbau sowie die Licht-Show allerhöchsten Anforderungen genügen und eine sehr stimmige Szenerie für den symphonischen, oder auch wenn man so will theatralischen (und das ist als Beschreibung gemeint, nicht als Vorwurf), Metal der Band darstellen.

Auf der “Hydra“-Tournee wurde der Auftritt im heimatlichen Amsterdam vom 3. Mai diesen Jahres ausgewählt. Dabei hat Frontfrau Sharon den Adel hörbar eine Erkältung, zieht aber das Konzert aber bravourös durch und weiß mit ihrer etwas raueren und nasaleren Stimmfärbung an diesem Abend durchaus zu gefallen. Es klingt halt mal etwas anders aber die Töne sitzen nichts desto trotz. Das Konzert ist trotzdem wieder ein wahrer Hochgenuss in Ton und Bild. Diese sind wie schon bei der “Elements“-Show wieder exzellent. Und auch die Frontfrau lässt sich von dieser kleinen Unpässlichkeit den Spaß an der Show nicht vermiesen.

WITHIN TEMPTATION erscheinen auch hier wie eine perfekt geölte Maschine, die in imposanter Manier einen Klasse-Song nach dem nächsten raushaut. Die prominenten Gast-Sänger auf den Alben Tarja Turunen (Paradise (What About Us?), Ex-NIGHTWISH), Howard Jones (Dangerous, Ex-KILLSWITCH ENGAGE), X-ZIBIT (And We Run) und Keith Caputo (What Have You Done, LIFE OF AGONY) werden auf der Video-Leinwand „dazu geschaltet“. Einzig Dave Pirner (SOUL ASYLUM) muss aussetzen, wenn WITHIN TEMPTATION das gemeinsame Stück Whole World Is Watching in einer sehr angenehmen Akustik-Version darbieten. Und gegen Ende des Konzerts erstrahlen die Stimmbänder von den Adel dann auch wieder ganz in dem gewohnten Glanz.

Ein besonderes Lob gebührt den Machern dieses Box-Sets, denn es ist ihnen tatsächlich gelungen, die beiden Konzerte komplett auf die beiden CDs zu bannen. Dazu mussten sie offenbar nur die beiden Intros auslassen und zudem einige Pausen zwischen den Liedern etwas straffen. So bekommt der Fan hier wirklich einen imposanten und sehr ausführlichen Einblick in beide Tourneen. Das rundet den Genuss der BluRay dann noch zusätzlich ab und gewährt auch im Auto oder an der heimischen Stereo-Anlage den perfekten WITHIN TEMPTATION-Live-Genuss.

Obwohl die bisherigen Konzert-DVDs von WITHIN TEMPTATION bereits sehr beeindruckend waren, toppt diese Kombination das bisher Gebotene noch einmal locker, allerdings werden die Optionen der Band für zukünftige Projekte langsam knapp. Ok, das nächste Mal könnte es in 3D sein, aber dann? Nun, darüber dürfen sich die Niederländer den Kopf zerbrechen, die Fans können sich erst einmal an mehr als 170 Minuten in Optik und Klang allerfeinster Symphonic Metal-Kost erfreuen. In diesem Sinne:

„Let us burn and light up the skies here tonight – let us burn in the fire that makes us yearn – LET US BURN“

Marc Langels, 07.11.2014

 

(C) 2008 - 2019 by Hooked on Music